Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE STORYTELLER - Sacred Fire
Band THE STORYTELLER
Albumtitel Sacred Fire
Label/Vertrieb Sound Pollution/Rough Trade
Homepage www.storyteller.nu
Verffentlichung 27.02.2015
Laufzeit 51:05 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ein Blick aufs Cover sollte eigentlich schon gengen, um die Musik von The Storyteller aus Schweden richtig einordnen zu knnen. Ich habe mir jedenfalls eine Mischung aus True Metal, NWOBHM und traditionellem Hardrock vorgestellt, womit ich auch gar nicht so falsch liege.
In ihrer Heimat sind The Storyteller etwas bekannter als bei uns, was sich mit ihrem insgesamt sechsten Album ndern knnte. Denn mit ihrer Mischung, die man grundstzlich einfach dem Melodic Metal zuordnen knnte, treffen sie meinen Musikgeschmack ziemlich genau. Das liegt zum einen der sehr guten Stimme ihres Frontmanns L.G. Persson als auch an der ausgewogenen und homogen klingenden Musik, die zwischendrin auch mal kurze Zeit fr besinnlichere Momente findet. Sicherlich werden allseits Szenegren wie Helloween, Manowar, Hammerfall oder auch Judas Priest und Dio zitiert, doch fllt das in meinen Ohren nicht arg negativ ins Gewicht, weil diese Melange einfach gut klingt und dazu sehr ordentlich produziert wurde. Wenn dann wie in meinem Lieblingsstck "Sons Of The North" ein paar kleinere Folk Metal Elemente dazu kommen, bringt mir das jedenfalls ungeheuren Hrspa und gute Laune. Die tolle Ballade "Coming Home" sorgt fr Lagerfeuerromantik, whrend "Serpent Eyes", "Curse Of The Seven Seas" und der Rausschmeier "God Of War" mit ordentlich Schmackes und Double Bass-Attacken die Nackenmuskulatur durchschtteln. Also mir gefllt diese Scheibe wirklich sehr gut, vor allem weil sie berhaupt nicht langweilig ist. Denn seien wir doch mal ehrlich, es gibt doch nichts schlimmeres als langweilige Musik.
   
<< vorheriges Review
RESISTANCE - Torture Tactics
nchstes Review >>
LONELY ROBOT - Please Come Home


 Weitere Artikel mit/ber THE STORYTELLER:

Zufällige Reviews