Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SAXON - Heavy Metal Thunder (Re Release)
Band SAXON
Albumtitel Heavy Metal Thunder (Re Release)
Label/Vertrieb UDR
Homepage www.saxon747.com
Verffentlichung 13.02.2015
Laufzeit 62:02 & 54:25 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Im Jahre 2002 schoben SAXON ihre Karriere, die nach den durchwachsenen 90ern wieder Fahrt aufgenommen hatte, durch die sehr gute Compilation "Heavy Metal Thunder" an, eine Scheibe die sowohl fr Neu- und Altfans interessant war. Anhnger der ersten Stunde waren begeistert vom neuen fetten Sound der Perlen "Princess Of The Night", "Motorcycle Man" oder dem unkaputtbaren "Crusader". Hrtechnisch hatte man durch die teilweise Neueinspielung und Neuabmischung der Nummern eine gewaltige Qualittssteigerung erreicht. Einsteiger konnten sich einen berblick ber das frhe musikalische Treiben der Briten verschaffen und auf einen Rutsch 13 geniale Nummern genieen. Als Bonus gab es seinerzeit noch fnf weitere Beigaben auf einer zweiten CD. Warum die Plattenfirma diese Zusammenstellung nun nochmals verffentlicht, erschliet sich mir nicht wirklich. Mittlerweile gibt es so viele Livescheiben und Zusammenstellungen von SAXON, dass jeder Fan die Songs auf "Heavy Metal Thunder" schon mehrfach im Regal stehen haben drfte. Als Bonus gibt es den Auftritt vom Bloodstock Festival aus dem letzten Jahr. Grundstzlich ist dies ein nettes Schmankerl, da der Livecharakter ohne groe Eingriffe bewahrt blieb. Doch unterscheidet sich die Setlist gegenber der Best of-Scheibe um gerade mal zwei Nummern, namentlich "Sacrifice" und "Batallions Of Steel" vom aktuellen Album. Hier htte ein anderer Mitschnitt sicherlich mehr Sinn gemacht, beispielsweise von der berragenden Inner Sanctum-Tour, bei der viele Songs der vielleicht besten Saxon Scheibe der Neuzeit gespielt wurden. Doch dafr kann die Band nichts und am Ende steht es dem Kufer frei, ob er ein Produkt braucht oder nicht, zumal zeitgleich auch noch die "The Saxon Chronicles" DVD in die Regale gewuchtet wird.
   
<< vorheriges Review
ALL THAT REMAINS - The Order Of Things
nchstes Review >>
OBITUARY - Inked In Blood


 Weitere Artikel mit/ber SAXON:

Zufällige Reviews