Navigation
                
23. Januar 2018 - Uhr
 
Die Kolumne

CELLA `DOOR - Dämmerung
Band CELLA `DOOR
Albumtitel Dämmerung
Label/Vertrieb Saol/H`ART
Homepage www.celladoor.de
Veröffentlichung 13.02.2015
Laufzeit 42:53 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Cella `Door ist ein Zusammenschluß von sieben Musikerinnen und Musikern, die einen sehr vielschichtigen Sound erschaffen. Da werden die Genres Gothic, Metal, Klassik, Folk und Pop miteinander vermischt und mit meist deutschen Texten versehen. Meist heißt, dass auch mal in Latein oder sogar in japanisch (!) gesungen wird. Der weibliche Gesang wird dabei mal im Sopran oder auch normal dargebracht. Leider muß ich sagen, dass mir das bis auf den fast instrumentalen Opener "Per Portam Cellae...", der von einer tollen Melodie gekennzeichnet ist, nicht sehr gut gefällt. Die Texte sind mir nämlich zu märchenhaft und außerdem, wenn ich sie nicht mitlese im Booklet, zu undeutlich gesungen, was wohl meistens am opernhaften Soprangesang liegt. Das ist auch genau das, was mir mit Fortdauer der Spielzeit sogar richtig auf die Nüsse geht, da nützen auch ein paar härtere Riffs zwischendrin nichts. Ich schaffe es einfach nicht, einen Zugang zu diesem Sammelsorium an verschiedenen Einflüssen zu finden. Vielleicht bin ich auch einfach nur der falsche Ansprechpartner für diese Musik. Ich kann euch noch nicht mal eine Vergleichsband nennen, weil ich keine kenne, die sowas auch spielt, vielleicht sind Cella `Door auch einzigartig. Eventuell sollten diejenigen mal reinhören, die Neopera gut finden, obwohl das auch nicht ganz passend ist. Wirklich sehr sehr speziell!! Cover und Booklet sind jedoch sehr hübsch gestaltet. Allerdings ist darin zu lesen, dass diese CD schon 2012 aufgenommen wurde, was bei mir weitere Fragezeichen hervorruft. Vielleicht haben Cella `Door so lange gebraucht, um ein Label zu finden. Wenn ihr Interesse am Außergewöhnlichen habt, laßt euch von meiner Bewertung nicht abschrecken und mal bei youtube oder sonstwo die Mucke anzutesten.
   
<< vorheriges Review
SHADOWQUEST - Armored IV Pain
nächstes Review >>
BALTICSEACHILD - BalticSeaChild


Zufällige Reviews