Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FIDDLER'S GREEN - 25 Blarney Roses
Band FIDDLER'S GREEN
Albumtitel 25 Blarney Roses
Label/Vertrieb Deaf Shepherd Recordings / Indigo
Homepage www.fiddlers.de/
Alternative URL https://www.facebook.com/speedfolk
Verffentlichung 13.02.2015
Laufzeit 59:46 Minuten
Autor Marc Fischer
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Seit mittlerweile 25 Jahren machen die selbsternannten "Irish Speedfolk"-Musiker von FIDDLER'S GREEN aus dem frnkischen Erlangen die heimischen und internationalen Bhnen unsicher. Zu diesem Anlass verffentlicht die Band mit "25 Blarney Roses" nun ein amtliches Jubilums- bzw. Best Of Album.
Mit insgesamt dreizehn Studioalben und vier Live-Verffentlichungen auf der hohen Kante musste man wahrlich nicht lange suchen, um genug Material zusammen zu bekommen. Fr die Compilation nahmen die Franken aber nicht nur Klassiker der Marke "Folk's Not Dead" oder neuere Hits wie "Old Dun Cow" und "A Bottle A Day" mit ins Programm, sondern es wurden auch eigens dafr zwei neue Stcke aufgenommen. Fr den punkigen Singalong-Opener "Take Me Back" und das hymnische "Burning The Night" ging man in die Principal-Studios und zimmerte dort mit den beiden Produzenten Vincent Sorg und Jrg Umbreit (u.a. Die Toten Hosen, In Extremo, Donots) zwei bisher unverffentlichte Nummern ein. Zudem nahm der Sechser direkt die Gelegenheit wahr, mit "Rocky Road To Dublin" und "Blarney Roses" zwei Klassiker der Bandgeschichte, die bisher nur live zu genieen wahren, ebenfalls im Studio einzuspielen.
Damit hat es sich dann aber auch mit den richtig alten Songs, denn ansonsten wurden hauptschlich Stcke aus dem letzten Jahrzehnt gewhlt, womit Liedgut von lteren Scheiben wie dem 1997er Album "On And On" oder dem Vorgnger "King Shepherd" gnzlich ausbleiben. Nichtsdestotrotz weist "25 Blarney Roses" aber hnlich wie das letzte Album "Winners & Boozers" eine enorme Hitdichte auf, was aber bei einem Best Of auch zu erwarten sein darf. Insgesamt durchlebt der Hrer eine recht kurzweilige Stunde voll irischen Speedfolks, die Vorfreude auf die anstehende Jubilumstour macht. Wer live nicht mit dabei sein kann, wenn FIDDLER'S GREEN durch das Land zieht, hat mit "25 Blarney Roses" dann auf jeden Fall einen schnen Trost.
   
<< vorheriges Review
CHITRAL "CHITY" SOMAPALA - Sinhabumi
nchstes Review >>
CALLISTO - Secret Youth


 Weitere Artikel mit/ber FIDDLER'S GREEN:

Zufällige Reviews