Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WILLY DEVILLE - Live At Rockpalast 1995 & 2008 (2 DVD + 1 CD)
Band WILLY DEVILLE
Albumtitel Live At Rockpalast 1995 & 2008 (2 DVD + 1 CD)
Label/Vertrieb Repertoire/Sony
Homepage www.willydevillemusic.com
Verffentlichung 19.12.2014
Laufzeit 79:30 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ergnzend zum krzlich verffentlichten und ebenfalls hier besprochenen DVD/CD Pack der Rockpalast Auftritte von Mink DeVille erschien Ende letzten Jahres auch die Solo-Version des charismatischen Knstlers Willy DeVille. So richtig trennen konnte man beide Formate ehedem nie so richtig, das ist wohl vergleichbar mit Bruce Springsteen und seiner E-Street Band wrde ich mal behaupten. Trotzdem waren die hier gezeigten Auftritte etwas Besonderes, so viel schon mal vorab.

DVD 1 (und Audio CD) bietet den Auftritt auf dem Bonner Museumsplatz vom 19.07.2008, also fast genau ein Jahr vor dem Tod DeVilles. Es handelt sich hier also um eine der letzten Shows, die Willy DeVille allerdings mit seiner damaligen Band Mink DeVille vollzog, jedenfalls in Deutschland. Wieso der unter seinem Solo-Namen hier aufgefhrt wird, ist mir ehrlich gesagt ein kleines Rtsel. Willy verffentlichte ja im Februar 2008 sein letztes Soloalbum "Pistolero", wovon er selbstredend ein paar Songs zum Besten gab, etwa den Blueser "So So Real" oder "You Got The World In Your Hands". Vielleicht ist das ein Grund. Aber auch frhere sogenannte Solostcke kamen zu Gehr, jedoch fehlten auch die grten Hits mit seiner Band an diesem Sommerabend unter freiem Himmel selbstverstndlich nicht. Mit einer groen Pilotensonnenbrille auf der Nase, stndig ne Kippe dabei und selbstbewut wie eh und jeh war von der schweren Bauchspeicheldrsen-bzw. Krebserkrankung jedenfalls damals noch nicht viel zu erkennen. Auffallend lange Haare und etwas abgenommen hatte der Schlacks, aber stimmlich und berhaupt von der Performance her gab es rein nichts zu meckern. Honkeytonk-Piano, farbige Backgroundsngerin und bei den Tex-Mex Nummern wie "Heart And Soul" das Akkordeon inklusive! Nur das Saxophon fehlt mir hier und da. Einfach ein super Auftritt, den sich kein DeVille Fan entgehen lassen sollte.

Als besonderes Schmankerl gibt es als sogenannte Bonus-DVD einen "echten" Solo-Auftritt von Willy zu bewundern, allerdings auch mit Begleitband, deren Musiker ich nicht kenne. Der fand zuflligerweise auch in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn statt, und zwar in der Buiskuithalle im Jahr 1995. Damals kamen dort eine Menge Superstars hin, das wei ich weil ich zu dieser Zeit beruflich ebenfalls in Bonn weilte und die Halle mir sehr vertraut war. Ob sie heute noch existiert, wei ich allerdings nicht. Egal, jedenfalls kann der Fan einen Auftritt DeVilles erleben, bei dem er vorzugsweise eine Slide Guitar einsetzt und viele Stcke seines Mississippi-Blues Repertoires darbot. Bekleidet mit einem langen Mantel zeigte er mal wieder, dass er seinem Publikum zwar extravagant, jedoch auch nicht unnahbar erscheinen wollte. Er hatte zu diesem Auftritt einen Geiger mitgebracht, mit dem er z.B den Song "Heaven Stood Still" in einer herzerweichenden Version darbrachte! Die Rosenranke an seinem Mikrofonstnder passte da voll ins Bild! Aber auch hier gilt, da er seine groen Nummern wie "Spanish Stroll" dabei hatte.

Bei beiden Auftritten berschneiden sich zwar vereinzelt die Stcke, doch ist das letztendlich vllig egal, weil sich die jeweiligen Versionen doch stark untereinander unterscheiden. Besonders deutlich wird das z.B. beim Jimi Hendrix Cover "Hey Joe".

So kann ich diese tolle Package mal wieder uneingeschrnkt empfehlen, vor allem wenn ich bedenke, dass die DVD aus dem Jahr 2008 im 16:9 Bildformat und 5.1. Surround Sound vorliegen! Ein Interview mit dem Knstler ist zudem noch enthalten, mehr frs Fanherz geht also nicht. So behalten wir einen auergewhnlichen Musiker in bester Erinnerung, denn Willy DeVille gestaltete jeden seiner Auftritte anders, egal ob mit oder ohne seinem "alter Ego" Mink...!

Ach ja, die Laufzeiten der DVDs bin ich noch schuldig. Scheibe Numero 1 luft 94 Minuten und Konzert zwei 90 Minuten, also gibt es insgesamt ber drei Stunden Live Material von Willy DeVille zu bewundern!

Insgesamt mchte ich mal an dieser Stelle eine Lanze fr die Plattenfirma Repertoire brechen. Unglaublich, was die zur Zeit an Schtzen aus dem groen Fundus der Rockpalast Reihe ausbuddeln! Und immer in einer tollen Qualitt und zu einem fairen Preis, was nicht hoch genug zu bewerten ist.
   
<< vorheriges Review
THE MINUTES - Live Well, Change Often
nchstes Review >>
LAUGH AT THE FAKES - Dethrone The Crown


 Weitere Artikel mit/ber WILLY DEVILLE:

Zufällige Reviews