Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AROGANZ - Tod & Teufel
Band AROGANZ
Albumtitel Tod & Teufel
Label/Vertrieb FDA Rekotz / Soulfood
Homepage www.hellishhordes.com
Verffentlichung 14.11.2014
Laufzeit 50:29 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Gegrndet 2008 bringt die Death Metal Truppe von AROGANZ mit ''Tod & Teufel'' ihr drittes Studioalbum auf den Plattenmarkt. Die letzte Verffentlichung ''Kaos.Kult.Kreation'' liegt sogar erst eineinhalb Jahre in der Vergangenheit. Wenn man jetzt bedenkt, dass die neue Scheibe auf eine Spielzeit von ber 50 Minuten kommt, kann man die Herren aus Cottbus schon mal als alles andere als faul bezeichnen. Insgesamt beinhaltet ''Tod & Teufel'' zehn Tracks, welche ganz im Sinne des Genres und passend zum Titel unglaublich brutal und geradezu diabolisch klingen. Die Instrumente treiben diese schon fast vom Teufel besessene Stimmung von der ersten bis zur letzten Nummer immer weiter nach vorne. Gleichzeitig zeigen AROGANZ aber auch, dass sie nicht nur pures Geschrammel aus dem rmel zaubern knnen. Die Stcke beinhalten immer mal wieder geschickt platzierte Tempowechsel, sodass ''Tod & Teufel'' ein gekonntes Zusammenspiel ist von druckvollen Passagen, die nur die Richtung vorwrts kennen, und sehr atmosphrischen Parts, welche teilweise schon in die Doom Metal Richtung abdriften. Dazu eine mehr als passende, herrlich dreckige Gesangsstimme und fertig ist die Death Metal Platte.
Unterm Strich kann man ''Tod & Teufel'' also als ein quantitativ und qualitativ berzeugendes Werk bezeichnen, das eine richtig schn bse Atmosphre entstehen lsst. Fans des Genres knnen sich somit ruhig mal eine Hrprobe verschaffen und sich selbst ein Bild von dem Cottbuser Quartett machen.
   
<< vorheriges Review
DEMOTIONAL - Tarassis
nchstes Review >>
ULTRAMANTIS BLACK - Ultramantis Black


Zufällige Reviews