Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KILLCHAIN - Where Is Your Saviour?
Band KILLCHAIN
Albumtitel Where Is Your Saviour?
Label/Vertrieb Metal Age Productions
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 10.06.2014
Laufzeit 29:10 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Slowenen von KILLCHAIN wollen es wissen, aber mit allen zur Verfgbarkeit stehenden Mitteln. Ein verdammt blutiges Cover und Songs, die mit dem Vorschlaghammer eingeprgelt wurden. Geschwindigkeit steht auf dem dritten Album von KILLCHAIN mit dem Titel "Where Is Your Saviour?" ganz weit vorne. Vielleicht wurde aus diesem Grund auch das Schlagzeug sehr weit in den Vordergrund gemischt, denn es dominiert neben dem "Gesang" (abartiges Gekeife trifft tiefes Grunzen) die gesamte Scheibe. Dies geht leider zu Lasten der Gitarren, die das ein oder andere Mal einfach untergehen. Einen Bass habe ich nicht wirklich so gehrt, aber es scheint einer drauf zu sein. Leider limitieren sich KILLCHAIN mit ihren Song Konstrukten selber, man driftet viel zu oft vom Death Metal in den Grindcore ab, und sptestens dann hat man das Gefhl, dass nur noch stumpf nach vorne geprgelt wird. Das es auch anders geht, beweisen KILLCHAIN zu selten auf dieser Scheibe, zum Beispiel bei "Where The Dreams Of Dreamed", aber dann wird wieder das Maschinengewehr ausgepackt und es geht zurck in den Knppel Modus.
Meiner Meinung nach wurde hier einiges an Potential verschenkt, die Jungs knnen es, haben aber mehr Bock auf Vollgas. So bleibt "Where Is Your Saviour?" eine Death Metal/Grindcore Platte unter vielen, die mit 11 Songs in knapp 30 Minuten verdammt wenig unterhalten kann.
   
<< vorheriges Review
GOD MACABRE - The Winterlong (Re-Release)
nchstes Review >>
WIRTZ - Live & Unplugged Im Gibson Club Frankfur [...]


 Weitere Artikel mit/ber KILLCHAIN:

Zufällige Reviews