Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VISIGOTH - The Revenant King
Band VISIGOTH
Albumtitel The Revenant King
Label/Vertrieb Metal Blade Records / Sony
Homepage www.facebook.com/visigothofficia
Verffentlichung 23.01.2015
Laufzeit 60:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nanu hre ich da Fans von Grand Magus? Es scheint so! Visigoth heit die Band und ich htte hinter dem Namen alles erwartet, aber nicht so europisch, ja skandinavisch klingender roher Heavy Metal. Warum das denn? werden einige sich fragen. Tja, die Band stammt aus den USA, genauer gesagt aus Salt Lake City und "The Revenant King" ist ihr Debtwerk! Auer, dass es grob etwas an die Schweden und vielleicht alte Helden wie die Pioniere Heavy Load strt mich nichts. Zum Stil passt die sehr natrlich klingende Produktion und die warme, raue und sehr sonore Stimme von Frontmann Jake Rogers der den genau eine Stunde lang dauernden Liedern permanent seinen Stempel aufdrckt. Mit der Zeit ist man dann auch weg vom Grand Magus Vergleich, obwohl sie sicher Brder im Geiste sind, doch Visigoth sind mit ihren berlangen Titel von denen nur einer fnf Minuten dauert schon eine Sache fr sich und lassen sich gerne Zeit. Midtempo ist ihr Ding und leichtes Uptempo das Hchste der Gefhle. Sehr gelungen und irgendwie sogar passend ist die Manilla Road Covernummer "Necropolis" welche mit drei Minuten Laufzeit der krzeste Song der CD ist. Achtet mal allgemein auf die Chre, diese sind recht gelungen und klingen trotzdem sehr natrlich und nicht aufgeblasen. Die Heavy Metal Phrasen bzw. Schlagwrter kommen bei den Amis sehr charmant und passend daher. Heavy Metal Puristen und Fans alter Manowar Alben (ohne Erics Gesang und Bassgewichse natrlich) sind hier sicherlich richtig. Ich muss sagen, auch wenn einige dieser gehypten oldschool Bands fr meine Ohren muffig klingen, haben Visigoth es geschafft hier alles richtig zu machen!
   
<< vorheriges Review
PERIPHERY - Juggernaut Alpha Juggernaut Omega
nchstes Review >>
STEREO DYNAMITE - Lifeline Stories


Zufällige Reviews