Navigation
                
22. September 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SCANNER - The Judgement
Band SCANNER
Albumtitel The Judgement
Label/Vertrieb Massacre/Soulfood
Homepage www.scanner4u.de
Verffentlichung 23.01.2015
Laufzeit 55:20 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Neben Stormwitch sticht ein weiteres Schlachtschiff der ehemaligen deutschen Metal-Flotte der 80er Jahre in See, um sich den hohen Wellen des kaufkrftigen Publikums zu stellen. SCANNER wirken auf "The Judgement" wie nach einer Frischzellenkur. Die Gelsenkirchener machen von Anfang an keine Gefangenen und feuern mit F.T.B. eine Metalsalve ab, die dort, wo sie einschlgt, schwere Nackenschden hinterlsst. Frher htte man wahrscheinlich von Speed Metal geredet, heute ist das einfach straight nach vorne gespielter Stahl, der die Gitarren am richtigen Platz hat und ein kickendes Schlagzeug im Hintergrund, das von einem wummernden Bass untersttzt wird. Einfach schn. Wer den Erstling der Truppe, die als Lions Breed gegrndet, im Jahre 1985 das Debt "Damn The Night" einzimmerten, besitzt, darf sich heute noch glcklich schtzen. Dass man sich danach umbenannte und sich ein Sciene Fiction-Image zulegte, hat mit persnlich berhaupt nicht zugesagt und in der Folge kam es zu vielen Besetzungswechseln und unregelmigen Verffentlichungen. SCANNER im Jahre 2015 verfgen mit Efthimios Ioannidis ber einen amtlichen Snger, der auch hhere Tne gut trifft und die ntige Wucht in der Stimme hat, um Songs wie den Zerstrer "Warlord" noch besser zu machen. Nicht immer segelt man mit hchster Knotenzahl, sondern beweist, dass man auch im mittleren Geschwindigkeitsbereich das Metier beherrscht. Mit "Battle Of Poseidon" zeigt man auf gelungene Weise, wie man beide Tempoarten geschickt miteinander verbindet, durch schnelle Gitarrenparts, aber langsamere Verse. Das anschlieende "Pirate" drfte auch hinsichtlich von hoffentlich anstehenden Livegigs komponiert worden sein, bietet es doch einen fantauglichen Mitgrhlteil, der nicht ungenutzt bleiben wird. So verfliegt die knappe Stunde wie im Flug und instinktiv wird gleich nochmal die Start-Taste gedrckt, um vielleicht noch eine Perle zu entdecken, die bisher unbeachtet blieb.
Ich muss abschlieend sagen, dass ich von diesem Album nicht nur positiv berrascht bin, sondern es mich auch nachhaltig begeistert. SCANNER haben den Teutonen Metal mit "The Judgement" nun wirklich nicht neu erfunden, aber ein wahrlich glnzendes Mosaiksteinchen beigefgt.
   
<< vorheriges Review
CALLEJON - Wir sind Angst
nchstes Review >>
IN PLASTIC - Between Humanity and Corruption


 Weitere Artikel mit/ber SCANNER:

Zufällige Reviews