Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DIABLO BLVD - Follow The Deadlights
Band DIABLO BLVD
Albumtitel Follow The Deadlights
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records / Warner
Homepage www.diabloboulevard.com
Verffentlichung 23.01.2015
Laufzeit 46:23 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Hey! Was ist das denn? Eine Metalband aus Belgien mit einem dort bekannten Stand Up Comedian als Snger namens Alex Agnew. Noch nie gehrt! Das sollte sich mit einem groen Label und Touren mit groen Acts aber nun ndern! "Follow The Deadlights" ist bereits das dritte Werk der Antwerpener und rockt unheimlich gut in meine Gehrgnge. Hrtere Volbeat Lieder, deutsche Bands wie The New Black aber auch US Stoff der Sorte Black Label Society fallen mir dazu ein! Das Gebotene ist eingngig, rockt und hat Ohrwurmpotential durch und durch. Da juckt es auch nicht besonders, dass vieles dem Genrefan durchaus bekannt vorkommen mag. Selbst das Cover mit den Lwen, was man dem quasi aber doch nicht Titelsong "Rise Like Lions" zuordnen knnte ist nicht besonders originell. Dafr macht das Album Spa, Spa und nochmals Spa! Kein Wunder das die Herren im Moment viel live spielen (Machine Head, Black Label Society), solche Musik ist einfach dafr gemacht worden live unters Volk gebracht zu werden. Auffallend sind markige Titel die wie sarkastische Kriegsfilmsprche daher kommen: "Fear Is For The Enemy" oder "Peace Won By War". Da werden Sabaton noch neidisch, wetten?
Die gute Dreiviertelstunde kickt aber und ist zwar gerne satt im Midtempo rockend, hat aber auch kleine, flotte Ausreier in Petto. Am Ende gibt es mit "Inhuman" eine coole Halbballade die zum Ende richtig Gas gibt.
Fazit: gutes, stimmiges Teil dem wenig fehlt, lediglich etwas eigenes Profil. Fans solcher Mucke werden hier aber steil gehen!
   
<< vorheriges Review
GOV`T MULE & JOHN SCOFIELD - Sco-Mule
nchstes Review >>
6'10 - The Humble Beginnings Of A Roving Soul


 Weitere Artikel mit/ber DIABLO BLVD:

Zufällige Reviews