Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KERMANIA - Kehre ein
Band KERMANIA
Albumtitel Kehre ein
Label/Vertrieb Vn Records/Soulfood
Homepage www.van-records.de/
Verffentlichung 10.10.2014
Laufzeit 53:52 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
KERMANIA - Atmosphrischer Black Metal, den schon der starke Opener verspricht, eingehllt in einem schwarz-weiem Digipak und nicht lesbarem Bandschriftzug. Wie so meist bei Schriftzgen dieses Genres bedarf es einem geschultes Auge;-) Nach "Ahnenwerk" im Jahre 2006 herrschte erst einmal jahrelang Ruhe um das Black-Metal-Projekt aus Westfalen. Mit "Kehre heim..." melden sich die Jungs ganze acht Jahre spter zurck und unterbreiten uns die schon auf dem Erstlingswerk gewohnte Pagan-Manier mit emotionalem Tiefgang. Sieben Songs, meist im Midtempo gehalten, in denen Weigand Melodie, Melancholie, Dsternis und die verschiedensten Emotionen zum Ausdruck bringt, ohne dabei zu berdrehen. Der Facettenreichtum macht das Werk zu einem spannenden Hrerlebnis, wenn auch der Ausflug in andere Tempi fr mehr Abwechslung htten sorgen knnen. Beim "Kalten Nebel" kommen besonders die akustischen Parts sehr schn zum Tragen, die Flten hauchen Leben ein. Die voller Dramatik kreischende Stimme reit mit und lsst einen die Klte frmlich spren, man ist mittendrin im Geschehen. Schleppend trgt man die "Ungewohnte Last" mit sich, whrend mich"Begleite mich fort" in epische Gefilde taucht. Dieses Album ldt wirklich zum Einkehren ein. Dezent-natrlicher Sound, eingngige Melodien und ergreifende Energien - ein wrdiger Nachfolger.
   
<< vorheriges Review
BLACK FATE - Between Visions And Lies
nchstes Review >>
FLYING COLORS - Second Nature


Zufällige Reviews