Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JETHRO TULL - Warchild-The 40th Anniversary Theatre Edition
Band JETHRO TULL
Albumtitel Warchild-The 40th Anniversary Theatre Edition
Label/Vertrieb Chrysalis/Warner
Homepage www.jethrotull.com
Verffentlichung 28.11.2014
Laufzeit 41:05 & 76:55 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 15 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Verffentlichungsorgie von Jethro Tull geht kurz vor Jahresende noch einmal in die nchste Runde. Jetzt haben sich die Verantwortlichen den 40sten Jahrestag eines der besten Alben der Bandgeschichte vorgenommen, und zwar "Warchild". Nach den eher monumentalen Experimenten von "Thick As A Brick" 1972 und "A Passion Play" 1973 kehrten die Herren Ian Anderson, Martin Barre, John Evans, Jeffry Hammond-Hammond und Barrie Barlow 1974 wieder zu krzeren und somit auch radiotauglicheren Songstrukturen zurck. "Warchild" war trotzdem ein Konzeptalbum, dessen Songs meistenteils jedoch schon whrend der Tour zu "A Passion Play" entstanden, manche sogar noch frher. Die Songs waren musikalisch sehr breit gefchert, von Tull-typischem Folkprog ber gradlinige Rocksongs bis hin zur Marschmusik war eine erstaunlich vielseitige Mixtur zu hren. Sogar Dudelscke, Streicher und ein Saxophon wurden neben der bekannten Querflte eingesetzt. Zu den einzelnen Liedern brauche ich an dieser Stelle sicher keine Worte zu verlieren, denn jeder Jethro Tull Fan hat das "Original" bzw. die remasterte Version aus dem Jahr 2002 mit ein paar Extra Songs im Regal stehen. Ursprnglich war die Musik ja als Soundtrack zu einem Film geplant der jedoch nie gedreht wurde, aber das nur am Rande. Vielmehr mchte ich auf das Prunkstck der verschiedenen Versionen eingehen, nmlich der sogenannten Theatre Edition, die zwei CDs sowie zwei DVDs enthlt.

Wie bei der im Juli diesen Jahres verffentlichten 2 CD/2 DVD Box von "A Passion Play (An Extended Performance)" hat auch hier kein Geringerer als Steven Wilson die neuen Mixe des komplexen Werks bernommen. Der Chef von Porcupine Tree hat sich ja in den letzten Jahren nicht nur als genialer Musiker, sondern auch als grandioses Soundgenie einen festen Platz und beste Noten in der Szene erarbeitet. Ja, sein Name ist ein regelrechtes Markenzeichen geworden, alle reien sich um den 47-jhrigen Briten. Und wie gewohnt lieferte der Mastro bei einer seiner erklrten Lieblingsbands Jethro Tull erneut hervorragende Arbeit ab, denn man hrt zu keinem Zeitpunkt, wie alt die Songs von "Warchild" tatschlich sind. Und ehrlich, kann es ein besseres Kompliment fr Mixer und Musiker geben? Doch Steven Wilson nahm sich nicht "nur" das Album in seiner ursprnglichen Fassung vor, er polierte auch "The Second Act" sowie die ersten vier der Orchester Versionen auf. Die brigen sechs Stcke mit Orchester wurden im ursprnglichen Mix von Robin Black aus dem Jahr 1974 belassen, denn die waren bis dato unverffentlicht. Das finde ich persnlich eine sehr gute Entscheidung, bleibt so noch ein Stck "Geschichte" erhalten.

Die erste DVD ist in einen visuellen und in einen audiologen Teil gegliedert. Anwhlbar ist hier im Men zunchst das Album im 5.1 Surround Sound, in DTS Stereo und Dolby Digital! Diese Aufnahmen wurden von den Original Master LPs, also auch einer mit Quadro-Sound (!), aufwendig restauriert, digitalisiert und beraus wuchtig auf die DVD bertragen. Jedoch berzeugen auch die Videoaufnahmen von u.a. der Pressekonferenz oder der Fotosession zum Album auf ganzer Linie. Lustig, irgendwie erinnert mich Ian Anderson vom Aussehen her zu dieser Zeit immer an Catweazle, der ja in etwa zur gleichen Zeit sein Unwesen im Fernsehen trieb und mich als Kind unendlich begeisterte.
DVD Numero Zwo ist dem reinen Hrvergngen gewidmet, sie enthlt u.a. drei unverffentlichte Songs, weitere live aufgenommene Orchesteraufnahmen sowie eine komplett anders arrangierte Version des Titelsongs, die erst nach Fertigstellung des Albums eingespielt wurde.

Dazu passend werden die 2 CDs und die 2 DVDs in den Einbnden durch ein 80(!!) Seiten starkes Booklet getrennt, das mit vielen schnen und seltenen Fotos, einem Essay ber die Vorbereitungen und Aufnahmen zu "Warchild" sowie einem von Ian Anderson verfasstes "Track by Track" aufwartet.

Somit bietet dieses Boxset altes, neues, unverffentlichtes und umfassendes Material zu einem sehr guten Jethro Tull Album, das jedes Fanherz hher schlagen lt! Unschlagbar...da bleibt nur die Hchstwertung als Ergebnis. Und ausnahmsweise mu ich noch anmerken, dass das Teil schon fr unter 30 Euronen zu haben ist...eigentlich setzt das so kurz vor Weihnachten dem ganzen noch die Krone auf, oder etwa nicht?
   
<< vorheriges Review
BENEDICTION - Killing Music (Re-Release)
nchstes Review >>
RATED X - Rated X


 Weitere Artikel mit/ber JETHRO TULL:

Zufällige Reviews