Navigation
                
21. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

GRAVEYARD SHIFTERS - Brainwashed by Moonshine (EP)
Band GRAVEYARD SHIFTERS
Albumtitel Brainwashed by Moonshine (EP)
Label/Vertrieb Eternal Sound Records/ Membran
Homepage www.graveyardshifters.fi
Alternative URL www.facebook.com/graveyardshifters
Verffentlichung 31.10.2014
Laufzeit 13:00 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Haha, die Geschichte der GRAVEYARD SHIFTERS ist beknackt aber witzig. Vor einem Jahr wurden Snger J. Matilainen und Schlagzeuger A. Salmenoja von Auerirdischen entfhrt und mit einem Auftrag zurck zur Erde geschickt. Sie sollen neue Musik erschaffen und die langweiligen, aufpolierten Klnge unserer Zeit aufmischen. Mit einem total bertriebenen Covermotiv voller Klischees und fnf knackigen Songs im Gepck, machen sich die mittlerweile zum Fnfer angewachsenen Botschafter aus dem All auf den Weg, ihre erste EP "Brainwashed by Moonshine", pnktlich zu Halloween unter das Volk zu bringen.
Musikalisch bedient man sich entgegen der groen Worte, einer derzeit sehr beliebten Mischung aus Punk 'n Roll, Hardcore und vereinzelten klassischen Heavy Metal-Melodielufen. Da kommen einem Bands wie KVELERTAK oder BLACK TUSK in den Sinn, oder auch die schnelleren Stcke von SMOKE BLOW. Der Gesang wechselt von aggressivem Hardcore-Bellen zu rotzigen, mehrstimmigen Refrains, die Gitarristen feiern sowohl die alte Blues-Rock Schule der Gebrder Young ab, als auch hrtere Punk-Klnge. Sptestens wenn in "Molotov Cocktail" tatschlich so etwas, wie eine Black Metal-Passage und im abschlieenden "Play The Victim" anfangs und zum Ende nochmal eine Akustikgitarre ertnt, sollte klar sein: die GRAVEYARD SHIFTERS spielen waschechten Bastard-Rock und zwar von der unterhaltsamsten Sorte. Ob die Mischung ber die volle Distanz funktioniert, kann man noch nicht sagen, aber dieser abwechslungsreiche Appetitanreger funktioniert nach ein paar Durchgngen ausgesprochen gut und macht Lust auf mehr. Demnach geht das Konzept der EP voll auf, ich wrde mich sehr freuen, wenn nicht all zu viel Zeit ins Land zieht, bis ein Album kommt. Wenn die Jungs das hohe Niveau halten, knnten wir bald ein finnisches Gegenstck zu den Norwegern OVERTHROW bekommen, allerdings bitte mit mehr Beachtung der Musikszene. Den letztgenannten wnsche ich natrlich auch nach wie vor den lngst berflligen Erfolg. Mit "Brainwashed by Moonshine" wurde kein Rad neu erfunden und ja, es gibt bestimmt auch bessere Musiker, aber das ist alles egal, denn das Teil rockt einfach ordentlich. Daumen hoch!
   
<< vorheriges Review
DEVILMENT - The Great and Secret Show
nchstes Review >>
MEGAHERZ - Zombieland


 Weitere Artikel mit/ber GRAVEYARD SHIFTERS:

Zufällige Reviews