Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STUD - Rust On The Rose
Band STUD
Albumtitel Rust On The Rose
Label/Vertrieb Cranksonic
Homepage www.stud.fi
Verffentlichung 31.10.2014
Laufzeit 46:13 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Stud ist eine der zahllosen Hard & Heavy Bands aus Finnland und verffentlichen mit diesem Album den Nachfolger ihres Debts "Out Of The Darkness" aus dem Vorjahr. Das kenne ich leider noch nicht, werde es mir aber auf alle Flle besorgen, denn die Mucke auf "Rust On The Rose" gefllt mir ausgesprochen gut. Sehr melodiebetonter und knackiger Hardrock mit Anleihen aus Metal und Blues macht keine Gefangenen und knallt mit viel Wumms aus den Lautsprechern. Die gute Stimme des Frontmanns und reichlich Chre lassen Einflsse aus dem NWOBHM und dessen Helden wie die frhen Iron Maiden oder Judas Priest deutlich werden. Die Nackenmuskulatur wird hier ganz automatisch zum Schtteln des (falls vorhandenen) Haupthaares aktiviert. Dabei brezeln die Gitarren ordentlich und auch den Sound kann ich nicht anders als ordentlich und trocken bezeichnen, so mu das sein. Klar werden mit Titeln wie "Raise Your Fist", "Rock`n Roll World", "Break The Chains" oder "We`re Gonna Strike" alle gngigen Metal Klischees textlich wie musikalisch bedient, aber Hand aufs Herz, das ist doch sowas von Wurscht wenn die Mucke stimmt, oder? Allerdings wei ich nicht, ob der Vierer mit "Freedom Call" unseren sddeutschen Happy Metal-Galeere ein Denkmal setzen wollte. Balladen gibt's Gott sei Dank keine, das wre auch bestimmt in die Hose gegangen. Es gibt halt immer noch Bands, die sich nicht durch (unntige) Schmalznummern anbiedern wollen und das ist auch gut so. Also einfach eine starke Heavy Rock Scheibe mit geiler Partymucke die Spa bringt!

Leider ist diese Scheibe auch bei den gngigen Internetportalen nicht so leicht zu bekommen. Auch funktioniert die vom Label angegebene Homepage nicht...ihr msst also bei Interesse aufwendiger recherchieren...rgerlich!
   
<< vorheriges Review
LOOM LIGHT - Best of the Best
nchstes Review >>
REQUIEM LAUS - Impulse (EP)


 Weitere Artikel mit/ber STUD:

Zufällige Reviews