Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LONELY KAMEL - Shit City
Band LONELY KAMEL
Albumtitel Shit City
Label/Vertrieb Napalm Records / Universal Music
Homepage https://www.facebook.com/lonelykamel/
Verffentlichung 29.08.2014
Laufzeit 44:05 Minuten
Autor Sebastian Braun
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Band LONELY KAMEL hat sich nach ihrem letzten Album "Dust Devil" 3 Jahre Zeit gelassen und jetzt ihr viertes Album "Shit City" verffentlicht. Sicher hat die Truppe bisher noch nicht den absoluten Durchbruch gehabt, aber coole Musik machen die vier Jungs aus Oslo auf jeden Fall.

Das einsame Kamel macht bei "Shit City" da weiter, wo es mit "Dust Devil" aufgehrt hat: Trockener Stoner-Rock mit Bluesanleihen und eine schne Portion Groove. Der Sound ist Retro-lastig und fllt in die guten alten 70er zurck. Aber whrend einige Band einfach nur ideenlos auf der 70er-Welle reiten schaffen es LONELY KAMEL mit einem Feeling fr gute Riffs und kreative Songparts zu unterhalten. Die 9 Songs, die sich auf die Dreiviertelstunde Spielzeit verteilen, wissen zu unterhalten und werden auch nach mehrmaligem Hren nicht langweilig. Schon der Opener "Shit City" geht in Ohr und Beine, setzt sich im Gehrgang fest und verleitet einen dazu die Scheibe auf Repeat zu stellen. Gefhlt wrde ich sagen, die Jungs haben im Vergleich zu "Dust Devil" in Sachen Geschwindigkeit ein paar Beats per Minute zugelegt und den Songs etwas mehr Drive gegeben, oder eben etwas mehr Groove in den Sound gepackt. Die Produktion leistet sich in Sachen Sound auch keinen Schnitzer, so dass das Album eine runde Sache geworden ist.

Stoner-Bluesrock im Retrogewand gibt es ja nicht gerade wenig, aber LONELY KAMEL stechen sicher qualitativ aus dem Gros der Masse heraus und Fans des Genres sollten hier mal genauer hinhren, das lohnt sich bei dieser Scheibe (mal wieder)!
   
<< vorheriges Review
CRONE - Gehenna (EP)
nchstes Review >>
THE SIXXIS - Hollow Shrine


 Weitere Artikel mit/ber LONELY KAMEL:

Zufällige Reviews