Navigation
                
20. September 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BULLETRAIN - Start Talking
Band BULLETRAIN
Albumtitel Start Talking
Label/Vertrieb AOR Heaven/Soulfood
Homepage www.bulletrain.org
Verffentlichung 24.10.2014
Laufzeit 46:54 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mein Gott was haben die Schweden eine Masse an (guten) Metal-und Hardrockbands. Es vergeht keine Woche, in der nicht mindestens fnf neue Plattenverffentlichungen anstehen, die meisten von unbekannten Projekten oder Gruppen aus dem hohen Norden. Und da kommen ja noch Finnland und Norwegen dazu, die ebenfalls dahingehend nicht kleckern, sondern klotzen.
Auch von Bulletrain aus Helsingborg/Schweden habe ich bisher noch nichts gehrt, allerdings stehen auch erst zwei EPs seit Bandgrndung 2006 zu Buche. Nun also mit "Start Talking" der erste richtige Longplayer, dazu passend und augenzwinkernd betitelt.
Der Fnfer macht dabei eine wirklich gute Figur und spielt gepflegten, knackigen und melodischen Hardrock, der mal in Richtung Sleaze und mal in ordentlichen AOR gleitet. Auf alle Flle sehr positiv und mit einer sehr guten Stimme von Sebastian Sundberg vorgetragen sind die Burschen bei AOR Heaven an der genau richtigen Labeladresse. Als ich in der Info las, dass Def Leppard als groer Einflu genannt wird hatte ich ehrlich gesagt schon etwas Angst, dass die Sache in einen Kopierversuch ausarten knnte, doch die war vllig unbegrndet. Zwar sind die zwf Songs auf dem Album allesamt chorlastig, doch kann von Plagiat grundstzlich keine Rede sein, auch weil der Frontmann von Bulletrain meistens in einer anderen Stimmlage als Joe Elliot singt. Lediglich die Chre erinnern ab und an die tauben Leoparden, so z.B. bei "From The Bottom Of My Heart" oder bei der tollen Ballade "Even With My Eyes Closed". So sorgen auch klassische Arrangements mit reichlich "Ooooohs" und "Aaaahs" , unterlegt mit coolen Riffs und feinen Solos fr einen uerst positiven Eindruck bei mir. Und wenn bei "Out Of Control" mal so richtig die Sau raus gelassen wird wird aus frischem Wind sogar ein Orkan! Das ist aber die berhmte Ausnahme, die mich auch gar nicht strt. Insgesamt eine supi und spabringende (Melodic-) Rock Allround Scheibe, die sich nicht nur Def Leppard Fans beruhigt zulegen knnen.
   
<< vorheriges Review
GORMATHON - Follow The Beast
nchstes Review >>
MISERICORDIA - Throne of Existence


 Weitere Artikel mit/ber BULLETRAIN:

Zufällige Reviews