Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MARTY AND THE BAD PUNCH - Moon Over Baskerville
Band MARTY AND THE BAD PUNCH
Albumtitel Moon Over Baskerville
Label/Vertrieb Transformer Records/Cargo
Homepage www.martyandthebadpunch.com
Verffentlichung 17.10.2014
Laufzeit 53:05 Minuten
Autor Peter Hollecker
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Manchmal ist es wirklich ein Graus mit der Mucke! Ich muss mir ja als freischaffender Musikjournalist fast jeden Tag Musik anhren und eine gerechte Beurteilung fllt manchmal schwer. Da sind die gestandenen Knstler, die es oftmals nicht schaffen, den Erwartungen gerecht zu werden oder halt doch. Die Mehrzahl der zu beurteilenden Neuverffentlichungen stellen jedoch Musiker dar, von denen ich und die meisten Leser dieser Zeilen noch nie etwas gehrt haben. Menschen, die Hobbymusiker sind und sich mit viel Arbeit, Zeit und oft auch Kohle den Traum einer eigenen Platte verwirklichen. Meistens hrt man danach nicht mehr viel von ihnen oder das Ergebnis ist so schlecht, dass sich ein Weitermachen nicht lohnt. Doch ab und zu werde ich noch berrascht von der Qualitt eines sogenannten Newcomers. So wie hier...

Marty And The Bad Punch ist halt solch ein positives Beispiel und ehrlich gesagt ist es eine Schande, dass dieses Projekt bzw. Band und deren Musik hchstwahrscheinlich in der Masse untergehen wird. Marty heit in Wirklichkeit Martin Punsch, man achte auf den von ihm gewhlten Bandnamen, was schon mal innovativ wie witzig ist. Martin ist Musikfan, Gitarrist und schreibt seit Jahren selbst Songs. Er hat scheinbar einen guten Draht zu verschiedenen bekannten Muckern, darunter zum aktuellen Foreigner Snger Kelly Hansen. Der empfahl dem Mnchener den amerikanischen Studiosnger David Cagle, der also im Laufe der Zeit Martins Kompositionen einsang. Bass, Drums und Keyboards steuerten dann andere europische Session-Musiker bei, die ebenso von der Qualitt der Songs berzeugt waren.
Heraus kam eine insgesamt wunderbare Platte, die sowohl von der tollen Singstimme als auch von den abwechslungsreichen wie einnehmenden Arrangements lebt. Ich fhle mich beim Hren jedesmal wie auf einer Reise, die mich auf einer Harley aus England direkt ber den Groen Teich auf die Route 66 und dann quer durch die USA fhrt. Dabei erlebe ich u.a. die musikalische wie textliche Umsetzung von Sir Arthur Conan Doyles Roman "Der Hund Von Baskerville", nur scheint hier der Mond ber dem rtchen (siehe Titelsong). Und ich hre Musik, die aufgrund der Machart mal an Uriah Heep oder Deep Puple erinnert ("Face Down", "She`s Out With A Gun"), den Eagles zu ihren besten Zeiten nicht besser gelungen wre ("Red Western Skies", "Destination California") oder fr einen Stop in San Francisco der Sechziger sorgt ("Summer Of Love"). Und die grandiose Rockballade "Better Be Strong" kann man besser nicht bringen, das ist einfach ganz groes Musikkino! Liebe Freunde des gepflegten (Rock-) Geschmacks, ich kann nur empfehlen euch diese CD zu besorgen, denn hier stimmt musikalisch alles! Eine Platte, die man immer wieder auflegen kann und irgendwie nicht langweilig wird. Und ja, Martin, h Marty hat den richtigen Punch!
   
<< vorheriges Review
LETZTE INSTANZ - Im Auge des Sturms
nchstes Review >>
XTHIRT13N - A Taste Of The Light


Zufällige Reviews