Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DIMPLE MINDS - KRANK NOT DEAD!
Band DIMPLE MINDS
Albumtitel KRANK NOT DEAD!
Label/Vertrieb Speck Flag/Broken Silence
Homepage www.dimpleminds.de
Verffentlichung 31.10.2014
Laufzeit 32:45 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach 7-jhriger Alben-Abstinenz sind Dimple Minds mit ihrer neuen Scheibe "KRANK NOT DEAD!" zurck. Na hoffentlich sind sie nicht ernsthaft krank. Ihre neue Platte schwchelt aber zum Glck nicht. Ok, eine Warnung vorneweg: Dimple Minds sind Dimple Minds und das hat sich auch mit ihren 11 neuen Liedern nicht gendert, weder musikalisch noch textlich. Aber warum sollte man auch etwas ndern, das schon seit Jahren eine feste Fanbasis hat und so manch andere Band seit ihrer Grndung 1986 bereits berlebt hat? Der Fun-Punk geht gut nach vorne und findet neben den typischen Inhalten wie Alkohol auch kritische Tne wie z.B. in dem Song "Doppel-Schrot". Der neue Silberling ist gut produziert und mit dem Neu-Basser Tim (neu ist gut..seit 2010 dabei) scheint man auch musikalisch stabiler geworden zu sein. So ist zumindest mein erster Eindruck. Lieder, die auf ihrer anstehenden Tour fr Stimmung sorgen werden, sind natrlich wie immer auch vertreten wie z.B. "Schnapsdrossel sing". Das Thema Gesang war brigens bei Dimple Minds schon immer Geschmackssache und wird auch dieses mal wieder die Musikliebhaber spalten. Naja, zugegeben: Ladde, der Snger der Norddeutschen, wird Bruce Dickinson wohl nie Konkurrenz machen, aber auch ich als alter Nrgler am Gesang diverser Bands muss zugeben, dass Dimple Minds ohne ihn und seine Stimme nicht funktionieren wrde und auch nicht mehr vorstellbar wre. Also macht er auch einen guten Job - Punkt. brigens haben die Punkrocker auch noch einen Tipp fr alle mnnlichen Singles da drauen bezglich des Persnlichkeitsprofils der Zuknftigen, denn "Tierlieb und Trinkfest" sollte sie auf jeden Fall sein. Der Song ist auch mein Liebling auf "Krank Not Dead!".

Fazit : Dimple Minds Fans und alle Metaller, die mit der Platte "Durstige Mnner" (1990) oder mit "Trinker an die Macht" (1988) aufgewachsen sind, sollten sich das neue Album zulegen und dann die Band live untersttzen. Aber auch der Rest kann ruhig mal reinhren und der Band eine Chance geben. Mir gefllt das neue Teil. Langweile hatte ich bei der CD zumindest keine Minute lang, aber dafr einen Riesen-Durst! Dimple Minds sind Dimple Minds und das ist auch gut so.
   
<< vorheriges Review
AUTOBAHN OUTLAW - RU12?
nchstes Review >>
LETZTE INSTANZ - Im Auge des Sturms


Zufällige Reviews