Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

STEEL PROPHET - Beware
Band STEEL PROPHET
Albumtitel Beware
Label/Vertrieb Massacre Records
Homepage www.steelprophet.com
Verffentlichung 19.07.2004
Laufzeit 48:05 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die US Metaller Steel Prophet hatten es in den letzten Jahren nicht so ganz einfach! Ewig gestrige "Fans" die immer die alten Scheiben besser fanden war noch das kleinere Problem. Die Stahl Propheten hatten eher ein stetig laufendes Lineup Karussell, welches sich am Ende auch fr Hammersnger Rick drehte, welcher ausstieg. Nun hat Bandboss und Gitarrist Steve Kachinsky nicht nur einen neuen Vertrag mit Massacre Records unter Dach und Fach, er prsentiert den Fans mit Nadir D' Priest auch einen neuen Snger, der besser singt, als es der Name erwarten lsst. Vom Artwork htte ich zwar eher an schwlstigen Melodic Metal gedacht, doch musikalisch wird der Weg des letzten Silberlings "Unseen" mit der neuen Platte "Beware" eindeutig weitergefhrt. Steel Prophet machen einfach geile Songs, die verdammt eingestndig klingen. Die abgefahrenen Keyboardeinsprengsel sind wieder am Start und bereichern die Songs ungemein. Leider ist der Drumsound der Platte echt schwachbrstig, was aber die ewig gestrigen Fans freuen wird, die dann "Underground" brllen und mich fr einen Trendheini halten. Im Gegensatz zur Vorgngerscheibe brauch "Beware" ein paar Durchgnge mehr um sich in den Hirnwindungen festzusetzen! Das spricht fr die Langzweitwirkung der Band.
Steel Prophet haben es geschafft ein gutes Album mit einem neuen und guten Snger zu machen Respekt!

Die CD erscheint auch mit einer Bonus DVD, wo u.a. ein Videoclip drauf ist.
   
<< vorheriges Review
MINISTRY - Houses of the Mol
nchstes Review >>
SACRED STEEL - Iron Blessings


 Weitere Artikel mit/ber STEEL PROPHET:

Zufällige Reviews