Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TwentyDarkSeven - Roar
Band TWENTYDARKSEVEN
Albumtitel Roar
Label/Vertrieb Metalopolis Records / DA Music
Homepage www.facebook.com/pages/twentydarkseven/
Verffentlichung 31.10.2014
Laufzeit 47:42 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ex-Pump Snger Marcus Jrgens mit der markanten melodisch-rauen Rhre hat nach dem Split seiner Stuttgarter Band nicht lange bis gar nicht auf der faulen Haut gelegen und mit 20 Dark Seven eine neue Combo gegrndet die als deutsch-niederlndisches Quartett (mit Muckern von Fox, Vengeance und Ex- Wicked Temptation), satt rockenden Heavy Rock fabriziert und dabei natrlich leichte Gedanken an das ehemalige Bettigungsfeld des Sddeutschen aufkommen lsst. Der plakative Titel "Roar" mit dem Lwen auf dem Cover der das Maul aufreit passt dazu wie die Faust auf's Auge!
20 oder Twenty Dark Seven (beide Schreibweisen stehen auf der CD) machen keine Gefangenen und das lsst auch der rohe von der Band produzierte Sound (Mix & Mastering vom Schwabenguru Achim Khler) merken. Uptemponummern und livetaugliche Rocker stehen hier ganz oben auf der Speisekarte des Lwen, wobei man bei solch einem Cover und Titel natrlich auch mit einem Songtitel wie "Heart Of A Lion" aufwarten darf. Quasi Balladen frei, aber nicht ohne melancholische Momente, dabei authentisch achtziger Jahre lastig und ohne Ausflle rockt man sich eine gute Dreiviertelstunde den Arsch ab - gute Scheibe!
   
<< vorheriges Review
STICKY BOYS - Make Art
nchstes Review >>
THE MILESTONES - Higher Mountain - Closer Sun


 Weitere Artikel mit/ber TWENTYDARKSEVEN:

Zufällige Reviews