Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KHOLD - Til Endes
Band KHOLD
Albumtitel Til Endes
Label/Vertrieb Peaceville/ Edel
Homepage www.khold.net
Verffentlichung 03.10.2014
Laufzeit 32:41 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wie heit es so schn, gut Ding will Weile haben. Das trifft unter anderem auch auf das neue Album der norwegischen Schwarzmetaller KHOLD zu. Nach sechs Jahren erscheint nun endlich "Til Endes". Das dster gestaltete Covermotiv zeigt wie immer Snger und Gitarrist Gard. Inhaltlich wird der nahezu einzigartige, im mittleren Tempo verwurzelte Black Metal gespielt, den der Vierer schon seit der Bandgrndung vor 13 Jahren zum Besten gibt. Nichts neues also bei den Norwegern. Das macht aber berhaupt nichts, denn auch die acht aktuellen Stcke knnen mit ihrer rauen, grimmigen Art berzeugen.
Interessant ist, dass ausgerechnet das in "Dommens Arme" umbenannte SEPULTURA-Coverstck "Troops Of Doom", am ehesten nach melodischer Schwarzware klingt. Alles andere zeichnet sich durch einen hohen Groovefaktor aus. "Til Endes" ist eine richtige Kopfnicker-Scheibe geworden. hnlich wie bei den letzten SATYRICON-Werken, lassen die Musiker viele fachfremde Einflsse in die Musik einflieen. Der Vergleich hinkt sicherlich, aber ich musste an einigen Stellen an die amerikanischen Riffmeister HELMET denken, zumal der brummige, przise eingesetzte Bass von Crowbel einfach groartig mit der Schiebude harmoniert. Rhythmus ber alles, knnte man fast sagen, aber auch in Sachen frostige Atmosphre leisten KHOLD gute Arbeit. Man muss natrlich ein bisschen auf den typischen, etwas monotonen Stil der Truppe stehen. Einziger Wermutstropfen ist die magere Spielzeit von gerade mal knapp 33 Minuten. Das ist nach so langer Wartezeit einfach zu wenig und kostet zwei Bewertungspunkte.
   
<< vorheriges Review
RADIUM VALLEY - Tales From The Apocalypse
nchstes Review >>
MY BROTHER THE WIND - Once There Was A Time When Time And Spac [...]


 Weitere Artikel mit/ber KHOLD:

Zufällige Reviews