Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RADIUM VALLEY - Tales From The Apocalypse
Band RADIUM VALLEY
Albumtitel Tales From The Apocalypse
Label/Vertrieb Plastic Head / Soulfood
Homepage radiumvalley.bandcamp.com/
Verffentlichung 29.09.2014
Laufzeit 50:07 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was haben wir denn da? Wirklich ein wahres Oeuvre anspruchsvoller franzsischer Acts. Ein gut produziertes erstes Album mit einer Menge Atmosphre, Anspruch und guter Ausgewogenheit von Hrte und Emotion haben die Franzosen, die sich erst im Jahre 2012 formiert haben, hier auf den Markt geworfen. Schon der erste Titel "Song Of Rain" schafft mit seinen harmonischen Gitarren, berzeugenden Vocals und fllenden Keyboardflchen einen starken und vielversprechenden Einstieg. Der Mix von elektronischen Parts mit rockigen Elementen ist mehr als gelungen. Die eingngigen Melodiebgen und der ansprechende Gesang verschmelzen zu einer besonderen Einheit, die mich ganz schnell in ihren Bann ziehen. Es gibt Momente, da fhle ich mich an KATATONIA oder alte PARADISE LOST erinnert, gesanglich gar an ANTIMATTER - einfach grandios und extrem fesselnd. Auch instrumental, wie beim Titeltrack "Radium Valley" kann die Kombo berzeugen: viktorianisch-anmutende Keys gepaart mit hartem Riffing - die Originalitt der Titel spricht fr sich. Viel emotionale Leidenschaft und Melancholie legt sich hier in meine Ohren. Produziert wurde das Erstlingswerk von Alexandre Granvaud und Romain Janvier, gemastert von Logan Mader (Machine Head, Soulfly, Fear Factory, Gojira). Die neunkpfige Band schafft ein hypnotisches Ambiente, dass spannend, dramatisch und beruhigend zugleich wirkt. Langeweile? Keine Spur davon!
RADIUM VALEY sind fr mich ein wirklich neuer Geheimtipp am Musikhimmel und diese Formation wird ihre verdiente Aufmerksamkeit bekommen, da bin ich mir sicher.
   
<< vorheriges Review
ODIUM - The Science Of Dying
nchstes Review >>
KHOLD - Til Endes


Zufällige Reviews