Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AYREON - The Human Equation (limitiertes Boxset)
Band AYREON
Albumtitel The Human Equation (limitiertes Boxset)
Label/Vertrieb Inside Out
Homepage www.ayreon.com
Verffentlichung 24.05.2004
Laufzeit 50:49
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 14 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das ist nun die sechste Ayreon Konzeptscheibe des hollndischen Multiinstrumentalisten Arjen Anthony Lucassen. Mit Star One und Ambeon hatte der Sympathikus ja etwas anders gelagerte Scheiben heraus gebracht, whrend er bei "The Human Equation" wieder eine geniale Rock Oper prsentiert. Zur Story: Ein Mann hatte einen Autounfall und liegt im Koma. Im Krankenhaus sitzen sein bester Freund und seine Frau an seinem Bett, whrend in seinem Kopf er selber, die Gefhle (z.B. Fear, Love,Agony) und der Geist seines strengen Vaters miteinander kmpfen. Dabei erfhrt der Hrer in 20 Songs (= 20 Tage Koma) ber das Leben und die Taten des Mannes. Diese Figuren werden von komplett anderen Sngern als sonst bei Ayreon gespielt. Lucassen wollte Vernderung und auch unbekannteren Musikern eine Chance geben, was er wohl besonders mit der mexikanischen Sngerin Marcela Bovio sowie Heather Findlay hiermit getan hat. Wie immer sind alle Snger top und der Metalfan findet u.a. Gren wie James La Brie, Devin Townsend, Devon Graves, Mike Baker, Eric Clayton oder Mikael Akerfeldt auf dem Doppeldecker. Der absolute Clou ist aber das Konzept! Whrend bei anderen Metalopern, wie bei einer Reise an jedem Standort neue Snger auftauchen, ist es hier so, dass in einem Lied auch mal ganz verschiedene Charaktere zu Wort kommen, so dass hier nie ein Solosong auftaucht. Die komplex verwobene Interaktion der Snger habe ich sonst nie so gehrt und ist sehr genial umgesetzt worden.
Von der instrumentalen Seite hat Lucassen bis auf die Drums (wie immer: Ed Warby) und die Keyboardsolos (u.a. Ken Hensley, Oliver Wakeman) sowie gelegentlich eingesetzten klassischen Instrumente (Cellos, Flten etc.) alles selber eingespielt und eine geniale Mischung aus Metal, Prog und Folk abgeliefert. Bei den Fltenparts werde ich gar an Psychotic Waltz erinnert, wo Devon Graves ja frher spielte, doch der hat diesmal damit nichts zu tun!!
Die Metal/ Rockoper ist klar das Metier von Lucassen, gegen den andere nur verlieren knnen. Tolle Musik, Spitzensnger und Musiker, geniale Hrspielatmosphre, tolle Aufmachung (bebildertes Booklet, Artwork, etc.) und eine mit viel Liebe zum Detail gemachte Bonus DVD mit ber einer Stunde Material, die zum Verstndnis der Scheibe viel beitrgt und Hintergrnde aufdeckt, lassen mich nur zu einem Entschluss kommen: Der Hchstnote! Diese Box ist wahrlich ihr Geld wert!
   
<< vorheriges Review
ZILLION - Zillion
nchstes Review >>
MINDGRINDER - Mindtech


 Weitere Artikel mit/ber AYREON:

Zufällige Reviews