Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EMERGENCY GATE - Infected
Band EMERGENCY GATE
Albumtitel Infected
Label/Vertrieb Fastball Music / Soulfood
Homepage www.emergency-gate.com
Alternative URL www.facebook.com/emergencygate
Verffentlichung 26.09.2014
Laufzeit 39:53 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Deutschen Emergency Gate sind zurck! Man ist zwar dezimiert und nur noch zu viert (auf Promofotos) bzw. zu fnft in den Infos, hat aber ein neues Album plus Label am Start und klingt so gut wie lange nicht mehr ("Rewake" und "The Nemesis Construct"), wenn man mich fragt! "Infected" das fnfte Album punktet mit einem Cover das aussieht wie von eine Big Budget Sci Fi Film a la "Independence Day" entenommen. Musikalisch wandern die Mnchnern locker zwischen den Metalgenres Metalcore, Melo-Death gepaart mit etwas Technosynthies (die Traditionalisten bel aufstoen werden) und sogenannten Modern Metal Sounds mit Pop Appeal (Sonic Syndicate usw.) Dabei rockt Snger Matthias Kupka im Studio recht gut zwischen Growls, Shouts und klarem Gesang, whrend die Lieder dieser Abwechslung quasi ebenbrtig sind. Provokant-lustig und vielleicht sogar ein Streitfall fr Konserativ-Metaller ist das poppig-technoide "We Wanna Party".
Metalfans die auf oben angebrachte Schubladen stehen und nicht nur ins Ausland schielen sind mit "Infected" gut bedient. Die knauserige Laufzeit wird von der limitierten Auflage mit Bonus DVD und Extrasongs locker berholt und ist der Standard Edition klar vorzuziehen!
   
<< vorheriges Review
SLASHER - Katharsis
nchstes Review >>
KI:DDS - Killer Daddies


 Weitere Artikel mit/ber EMERGENCY GATE:

Zufällige Reviews