Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

UNDERJORD - Sheol
Band UNDERJORD
Albumtitel Sheol
Label/Vertrieb Massacre Records/ Soulfood
Homepage www.facebook.com/underjordofficial
Verffentlichung 22.08.2014
Laufzeit 46:04 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Der Doom Metal erfreut sich dieser Tage erstaunlich hoher Beliebtheit. Immer mehr Kapellen schieen aus dem Boden und wie immer ist es nicht ganz einfach die Spreu vom Weizen zu trennen. Die Band UNDERJORD aus Finnland prsentiert dem Hrer auf ihrem Debt "Sheol" eine relativ eigenwillige Auslegung des Themas. Mit vielen folkloristischen Klngen, die von akustischen Gitarren, Trommeln, oder Synthesizer kommen und gelengentlichem Death Metal-Einschlag, gestaltet das Quintett die neun Stcke des Albums verhltnismig abwechslungsreich und in einzelnen Fllen durchaus spannend. Zu diesen kleinen Perlen zhlen die Nummern "Erebus", welches erhaben und recht melodis daherkommt und auch das komplexe "Dance Of Death", das ein Stck weit mehr den typschen "Heavy Metal" reprsentiert, als der Rest der Scheibe.
Leider verrennen sich die Musiker gerne mal in eher belanglose Lckenfller und seltsame elektronische Spielereien, die nicht so recht zum Gesamtsound passen wollen. Auch der manchmal etwas prollige Gesang trifft meinen Geschmack nicht immer. Unterm Strich bleibt ein im Kern ordentliches Album mit einigem netten Grundkonzept und zwei, drei wirklich guten Stcken, aber eben auch etwas Leerlauf und ein paar Unstimmigkeiten. Da es ein Erstlingswerk ist, kann man aber absolut nicht meckern.
   
<< vorheriges Review
ENCHANT - The Great Divide
nchstes Review >>
AUDREY HORNE - Pure Heavy


Zufällige Reviews