Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

REBELLIOUS SPIRIT - Obsession
Band REBELLIOUS SPIRIT
Albumtitel Obsession
Label/Vertrieb Steamhammer / SPV
Homepage www.rebelliousspirit.de
Verffentlichung 19.09.2014
Laufzeit 51:17 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Cooles Cover haben die Jungs von Rebellious Spirit von der Schwbischen Alb auf ihrem zweiten Album "Obsession". Der Hingucker erinnert an Gruselstreifen wie "Katzenmeschen". Aber nicht nur das Cover gefllt! Das Debt "Gamble Shot" 2013 war ja ganz nett, aber vielleicht etwas zu frh. Da hatte ich das Gefhl das Label wollte unbedingt eine Band wie Kissin' Dynamite haben. Nach einigen Runden "Obsession" bin ich aber beruhigt und klar der Gesang klingt jung und erinnert manchmal an die frhen Werke der Schwaben, doch die Rebellen fahren mit ihrem klassischen Hard Rock 12 abwechslungsreiche, frisch tnende und satt produzierte Stcke auf die durchaus Substanz haben. Sicherlich wird hier nichts neu erfunden, aber das Spektrum ist recht breit, so dass auch AOR / Melodic Rock Freunde angesprochen sind. Auch Balladen wie "Spirit In My Dreams" sitzen und ein Midtemporocker wie das abschlieende "Breakout" (nach "Rock It" vom Debt haben sie wohl bald alle Musikmagazin Namen durch) hat durchaus viel Abwechslung inne. Aber so geht das eigentlich mit jedem Titel der CD. Alles wirkt erst simpel und geradlinig, doch die Lieder haben mehr Tiefe und versteckte Sounds die es zu erhren gibt als man anfangs ahnt. Was mir bei dem Album vielleicht noch fehlt sind ein, zwei Uptemponummern und vielleicht diese mit mehr Riff - Hrte.
Fazit: die etablierten Bands werden alle nicht jnger, Deutschland vergreist, immer weniger Babys geboren werden und auch im Hard Rock / Metal ist guter Nachwuchs wichtig. Alles Gute fr die vier!
   
<< vorheriges Review
PROJECT ARCADIA - A Time Of Changes
nchstes Review >>
BLOODTHIRST - Chalice Of Contempt


 Weitere Artikel mit/ber REBELLIOUS SPIRIT:

Zufällige Reviews