Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BELFRY - Rest in Pieces
Band BELFRY
Albumtitel Rest in Pieces
Label/Vertrieb Dr. Music Records
Homepage www.belfry-metal.de
Verffentlichung 12.09.2014
Laufzeit 41:00 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"Rest in Pieces" heisst das Debt-Album der Dsseldorfer Band Belfry, die sich 2002 grndete. Nachdem man viel Cluberfahrung gesammelt hat also jetzt das Erstlingswerk. Die Mischung aus traditionellen Heavy Metal Strukturen und melodischem Death Metal ist in der Form mal etwas anderes und damit auf alle Flle auch etwas Erfrischendes. Man spielt gesanglich immer wieder mit einer typisch klassischen Heavy Metal Gesangslinie, dunklem Gesang und hellen Screams. Soweit spricht mich das schon mal an. Leider ist mir letztendlich der Silberling, der durchaus mit guten Songs aufwarten kann, aber zu unausgewogen. Gerade die langsamen Passagen und den Klargesang finde ich etwas unrund und die Produktion knnte insgesamt auch etwas druckvoller sein. Gerade in den langsamen Gitarrenparts klingt es irgendwie seltsam unsicher und holprig. Die aggressiven Passagen finde ich da schon wesentlich besser und ausgeglichener. Vor allem gesanglich ist es dort auch echt ordentlich. Ansonsten sind gute Anstze und Potenzial vorhanden, was den Silberling zwar nicht zu einem absoluten Muss im Plattenregal macht, aber er es durchaus verdient hat mal angehrt zu werden. Zu mehr als dem Underground wird es aber meiner Meinung nach wohl eher noch nicht reichen. Dort knnten die Dsseldorfer aber vielleicht den ein oder anderen Liebhaber fr die Platte begeistern. Sorry, bei mir hat es nicht geklappt, obwohl ich die Grundideen nicht schlecht finde.
   
<< vorheriges Review
GENIUS ULTOR - Nic Co Boskie Nie Jest Mi Obce
nchstes Review >>
CUNNING MANTRAP - Dull Days (EP)


Zufällige Reviews