Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

DUST BOWL JOKIES - Cockaigne Vaudeville
Band DUST BOWL JOKIES
Albumtitel Cockaigne Vaudeville
Label/Vertrieb Bad Reputation / Cargo
Homepage dustbowljokies.com
Verffentlichung 25.09.2014
Laufzeit 40:19 Minuten
Autor Patrick Weiler
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Schweden ein guter Nhrboden fr Glam Metal Bands ist wei man sptestens seit HARDCORE SUPERSTAR oder CRASHDIET. Mit den DUST BOWL JOKIES macht nun eine weitere, vielversprechende Band auerhalb Ihres Heimatlandes auf sich aufmerksam. Das Debt "Cockaigne Vaudeville" ist in Schweden bereits 2012 erschienen und kommt nun diesen Herbst, ergnzt um zwei Bonustracks, auch auf den europischen Markt.
Die fnf Herren bieten auf dem vorliegenden Longplayer eine ausgewogene Mischung aus Glam Metal und Rock'n'Roll. Dabei bleibt man Hrte technisch im gemigten Bereich und legt eher Wert auf ein bluesiges Feeling und eingngige Songstrukturen. Mit "Hoodoo Voodoo Allstar" oder "Blood, Sweat And Parfume" beweist die Truppe Ihr Nschen fr hitverdchtiges Material und auch mit dem restlichen Liedgut brauchen sich die Schweden nicht zu verstecken. Zugegeben, nicht alles bleibt beim ersten hren hngen, aber nach einigen Durchlufen frsen sich die Songs richtig schn ins Ohr. Ein wirklicher Flop lsst sich nicht ausmachen. Die Produktion ist ordentlich, knnte aber in den hrteren Momenten etwas mehr Wumms vertragen. Das Cover ist ziemlich farbenfroh, passt aber gut zu dem was die Musik vom Feeling her vermitteln mchte. Rock'n'Roll eben.
Man kann "Cockaigne Vaudeville" als gelungenes Debt bezeichnen, welches es durchaus verdient hat einer breiteren ffentlichkeit zugnglich gemacht zu werden. Wenn die fnf Schweden es schaffen weiter an Ihrer musikalischen Eigenstndigkeit zu arbeiten, knnten Sie durchaus zu Ihren oben erwhnten Landsleuten aufschlieen, was die Popularitt betrifft. Freunde rock'n'rolliger Glam Klnge sollten bei den DUST BOWL JOKIES ruhig mal reinhren.
   
<< vorheriges Review
BLACK ACES - Hellbound
nchstes Review >>
MONOMYTH - Further


Zufällige Reviews