Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

IN FLAMES - Sirens Charms
Band IN FLAMES
Albumtitel Sirens Charms
Label/Vertrieb Sony Music
Homepage inflames.com
Verffentlichung 05.09.2014
Laufzeit 44:58 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ich bin eigentlich ein groer In Flames Fan, fast von der ersten Stunde an. Ich kann verstehen dass die Musiker nicht immer dieselbe Scheibe aufnehmen wollen! Aber nach dem Ausscheiden von Jesper Strmblad sind die Death Metal Wurzeln und auch die Hitdichte immer weiter gesunken. Beim 11. Album der Band "Sirens Charms" genannt ist bei mir nun aber endgltig Schluss! Nicht, dass die Platte schlecht klingt, aber wenn mir einer gesagt htte das wre die zweite Band von Frontmann Anders Friden, ich htte sofort geglaubt! So ein melancholisches und braves Midtempoalbum ist dann doch recht krass. Sicher das war irgendwie abzusehen, aber ein paar Uptempotracks und etwas mehr Hrte htten der Chose hrbar Abwechslung gebracht. Ein leichter Ausbruch aus dem Schema ist das mit dezenten Schreien und Growls versehene "When The World Explodes", aber leider kommt nach der Hlfte eine Frauenstimme (!) als Gast hinzu - an sich ein alter Hut der irgendwie nicht so ganz zu den Schweden passt. So bleibt bei mir eher das Gefhl eine nette Scheibe zum Lesen in den Abendstunden, quasi Hintergrundbeschallung zu hren als eine fetzige Platte. Nur fr so etwas habe ich dann doch andere Bands..
Die Produktion aus den Berliner Hansa Studios ist aber echt eine tolle Sache geworden.
Wen spricht diese Scheibe an? Sicherlich nicht Fans von Alben wie "Clayman", wenn berhaupt "neuere" Fans und Alleskufer der Band.
   
<< vorheriges Review
OVERWIND - Illustrator
nchstes Review >>
BLACK ACES - Hellbound


 Weitere Artikel mit/ber IN FLAMES:

Zufällige Reviews