Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE SCINTILLA PROJECT - The Hybrid
Band THE SCINTILLA PROJECT
Albumtitel The Hybrid
Label/Vertrieb UDR/Warner
Homepage www.facebook.com/thescintillaproject
Verffentlichung 15.08.2014
Laufzeit 53:14 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn Starproduzent Andy Sneap bei einem Projekt den Sechssaiter bedient und Saxon-Legende Biff Byford das Mikro bernimmt, dann hrt sich das Ganze doch schon mal vielversprechend an. Fr den gleichnamigen Science Fiction-Streifen, der bei beiden wohl das notwendige Interesse geweckt hat, schrieb Biff, zusammen mit der Balance Of Power-Rhythmustruppe Lionel Hicks (d) und Anthony Ritchie (b) einen komplettten Soundtrack. Ob dabei alle Songs im Film zu hren sind entzieht sich meiner Kenntnis. Fakt ist jedoch, dass diese Scheibe nicht nur fr Saxon-Fans interessant sein knnte, sondern ein wirklich gutes Konzeptalbum geworden ist, dass sich mit reichlich progressiv-futuristischen Einflssen im Fahrwasser zwischen Hardrock und Metal bewegt. Natrlich kommt einem immer wieder der Saxon-Gedanke hoch, denn Biffs Stimmme und seine Band sind einfach untrennbar miteinander verbunden. Auf der anderen Seite darf er hier aber auch Nummern singen, die nicht auf ein regulres Album der Briten passen wrden und gerade wer die epischen Werke der Angelsachsen liebt, wird hier fters mit der Zunge schnalzen. Es handelt sich bei "The Hybrid" also auf gar keinen Fall um Second Hand-Ware. Die vier erfahrenen Mnner der harten Gangart haben ein atmosphrisch dichtes Album erschaffen, das vor allem ber den Kopfhrer enorm Spa macht.
   
<< vorheriges Review
SLAUGHTERDAY - Ravenous
nchstes Review >>
THE NORTH - Illusions


Zufällige Reviews