Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PSYCHOTRON - Open the Gates
Band PSYCHOTRON
Albumtitel Open the Gates
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.psychotron.de
Verffentlichung 26.03.2004
Laufzeit 56:09 Minuten
Autor Marek Schoppa
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit der aus Stuttgart stammenden Combo verhielt es sich bei mir schon immer wie mit einem Phantom, sprich, der Name der Band war mir lngst bekannt und der Schriftzug hatte sich seit Zeiten im Gedchtnis eingeprgt, doch zu hren bekam ich sie irgendwie nie. Schlielich erreicht mich doch noch die zweite Full - Length Platte der Melodic Thrasher Psychotron.
Schon beim ersten Hrdurchgang von "Open the Gates" fllt definitiv auf, dass der Fnfer genau wei, wo der Hammer hngt. Mit einer Amateurband hat man es hier auf jeden Fall nicht zu tun, was die elf Tracks der Scheibe deutlich beweisen. Man zockt sich sehr selbstsicher und abwechslungsreich durch Songs und lsst nicht selten musikalische Parallelen zu alten Iced Earth oder Testament aufkommen. Allgemein scheint der Bay Area Metal viel Einfluss auf die Kompositionen zu nehmen. Besonders der Titelsong, "Lightbringer" oder das akustische "Instumental" machen sich richtig gut! Was mir jedoch persnlich nicht ganz zusagt, ist der cleane Gesang von Matze M., da dieser etwas kraftlos und manchmal ein wenig zittrig daherkommt. Die Thrash Vocals sind dagegen aller erster Gte. Die selbstfinanzierte Produktion ist auch o.k. und unterstreicht meiner Meinung nach den Stil der Songs ausgezeichnet.
Alles in Allem ist dies eine gute Platte und sollte in jeder gut sortierten Thrash - Sammlung nicht fehlen. Da sich die Band erst vor kurzem von ihrer Plattenfirma getrennt hat bleibt dem geneigten Headbanger wohl auch nichts anderes brig, als auf der Homepage vorbei zu surfen und "Open the Gates" zu ordern (oder direkt ber contact@psychotron.de
   
<< vorheriges Review
MANNHAI - The Exploder
nchstes Review >>
MILLENIUM - Jericho


Zufällige Reviews