Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KADAVAR - Live In Antwerp
Band KADAVAR
Albumtitel Live In Antwerp
Label/Vertrieb Nuclear Blast
Homepage www.facebook.com/kadavarofficial
Verffentlichung 04.06.2014
Laufzeit 72:32 Minuten
Autor Stephan Mertens
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
In den letzten vier Jahren haben sich KADAVAR aus Berlin einen hervorragenden Ruf in der Retro und Stoner Rock Gemeinde erspielt. Im Rahmen der Verffenlichung einer Special Edition ihres Zweitwerkes "Abra Kadavar", erscheint auch "Live In Antwerp". Das Teil bekommt man entweder als Bonus-Scheibe auf CD oder als eigenstndiges Doppelalbum auf Vinyl. Die Plattensammler unter Euch knnen sich freuen, denn neben dem tollen musikalischen Inhalt, macht die Verpackung der beiden schwarzen Scheiben einiges her. Geboten werden elf Stcke in gut 70 Minuten, welche einen gut ausgewhlten Querschnitt der beiden Studioalben bieten. Auf die einzelnen Songs mchte ich nicht weiter eingehen, aber die Mischung aus riffbetontem Protometal der frhen 70er-Jahre (BLACK SABBATH lassen gren) Psychedelic Rock der spten 60er und etwas THE WHO oder auch THIN LIZZY, funktioniert auch live richtig gut.
Gerade am letzten Wochenende durfte ich KADAVAR live genieen und es ist wirklich beeindruckend, dass das Power Trio den Spagat zwischen Professionalitt und Authentizitt perfekt meistert. Man fhlt sich tatschlich eine Zeit lang wie in den 70ern. "Live In Antwerp" klingt absolut naturbelassen, also nichts mit dicker Nachbearbeitung und das ist gut so. Man hat wirklich das Gefhl mitten im Publikum zu stehen, soll heien man hrt es auch ein bisschen whrend und nicht nur zwischen den einzelnen Nummern. Mir persnlich gefllt das sehr gut. Trotz allem kommt der Sound druckvoll aus den Boxen. Die Frage der Fragen: Macht ein Live-Album schon nach zwei Studioverffentlichungen Sinn? Im Fall KADAVAR heit die Antwort auf jeden Fall ja, denn wie gut die anderen Alben auch sind, diese Musik wurde gemacht, um live vor Publikum gespielt zu werden, mchte ich mal behaupten. Es passt einfach, daher kann ich "Live In Antwerp" nur wrmstens empfehlen. In meine Plattensammlung kommt sie auch frher oder spter.


Tracklist "Live In Antwerp" Do-LP:

Side A
All Our Thoughts
Living In Your Head
Doomsday Machine

Side B
Black Sun
Eye Of The Storm
Broken Wings

Side C
Come Back Life
Purple Sage

Side D
Creature Of The Demon
Goddess Of Dawn
Forgotten Past


   
<< vorheriges Review
FINNTROLL - Natten Med De Levande Finntroll
nchstes Review >>
ZAUM - Oracles


 Weitere Artikel mit/ber KADAVAR:

Zufällige Reviews