Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE SO SO GLOS - Blowout
Band THE SO SO GLOS
Albumtitel Blowout
Label/Vertrieb Caroline / Universal
Homepage www.thesosoglos.com
Verffentlichung 30.05.2014
Laufzeit 39:28 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die New Yorker Band THE SO SO GLOS verffentlichte seit ihrer Grndung 2007 bereits zwei EPs und ein selbst betiteltes Studioalbum. Mit ''Blowout'' erscheint nun die zweite Platte im Langspielformat der Jungs aus Brooklyn. Was als erstes an dem neuen Rundling ins Auge sticht ist das knall bunte Cover. Das sieht man so auch nicht jeden Tag, aber mit THE SO SO GLOS besitzt die Truppe ja auch nicht gerade einen gewhnlichen Bandnamen und irgendwie macht mich das Cover auch neugierig. Das auf sich aufmerksam Machen hat das Quartett also schon gelernt. Jetzt muss nur noch der Kern der Sache berzeugen. Mit elf Tracks und knapp 40 Minuten Punk Rock gibt es auf jeden Fall genug Material fr die Gehrgnge, sodass die Quantitt also schon mal stimmt. Doch selbst qualitativ mssen sich die Herren mit diesem Werk nicht verstecken. Die Scheibe bietet zwar nicht gerade hoch komplexe, trotzdem aber interessant gestaltete Songstrukturen mit einprgsamen Melodien und einer ausreichenden Portion vom typischen modernen Punk Flair. Die Stcke gehen leicht ins Ohr und schaffen es umgehend, den sonst so mden Krper zum Mitmachen zu animieren. So entsteht eine mitreiende Atmosphre, die jetzt zwar nicht unbedingt auf einen Klimax getrieben wird, trotzdem aber unterm Strich Spa macht.
Im Groen und Ganzen gibt es mit ''Blowout'' also ein gelungenes Werk auf dem Plattenmarkt. Die New Yorker beweisen mit dieser CD, dass sie trotz des, sagen wir mal, einfachen Genres ein richtig abwechslungsreiches und gut durchdachtes Album kreieren knnen.
   
<< vorheriges Review
EMIL BULLS - Sacrifice to Venus
nchstes Review >>
ILL NINO - Till Death, La Familia


Zufällige Reviews