Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

KAMIKAZE KINGS - Master or Slave
Band KAMIKAZE KINGS
Albumtitel Master or Slave
Label/Vertrieb 7Hard Records
Homepage www.kamikazekings.com
Verffentlichung 25.07.2014
Laufzeit 56:58 Minuten
Autor Mario Loeb
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die selbsternannten Rock-Rebellen aus Berlin sind mit ihrem zweiten Album mit dem Namen "Master or Slave" zurck. Dabei versprechen sie dem Hrer nicht weniger als dem Rock'n'Roll die Cojones zurckzubringen. Ich wusste gar nicht, dass sie weg waren. Obwohl ich stellenweise schon manchmal zugegebenermaen den Eindruck hatte, dass manche Band einfach vergessen hat, dass der Rock'n'Roll welche hatte. Die Frage, die sich da noch stellt: Wo waren sie eigentlich hin? Nun ja, ich wei nicht, wo sie gefunden wurden oder ob sie vielleicht auch nur verlegt waren, aber der Hardrock der Kamikaze Kings hat auf alle Flle welche. Mit 13 Liedern der "Tour de Force", wie die Kings sie selber nennen, grooven sie durch das ganze Album. Produziert wurde der Longplayer von Jacky Lehmann (Saxon, Doro, Amon Amarth), dem man einen guten Job bescheinigen darf.Vom Cover bis zum Endmix gibt es nichts zu meckern. Manchmal knnte die Geschwindigkeit etwas variabler sein, wie ich finde. Alles ist sauber eingespielt und die treibenden Rock'n'Roll und Metal Riffs haben den ntigen Druck im Sound, den es braucht. Dabei hat man so tief in der nassen Erde gegraben, dass man dabei manchmal bis auf die Wurzeln des Blues gestoen ist. Frontmann Elmo gibt mit seiner rauchigen Stimme dem Ganzen den ntigen Charakter. Er zeigt sich stimmlich sehr variabel, was ich ihm nach den ersten Minuten gar nicht gegeben htte.

Fazit: "Master or Slave" ist ein tolles Album, dem es an nichts fehlt und das super fr die Sommerzeit geeignet ist. Fr das perfekte Album reicht es noch nicht ganz, weil nicht alle Songs gleich stark sind. Dafr sind aber auch schon echte Perlen enthalten wie z.B. Track Nummer 4 "Hungry Like A Wolf", Track Nummer 7 "Evil Woman" oder auch der Abschlusstrack "King".
   
<< vorheriges Review
NIGHT RANGER - High Road
nchstes Review >>
THESE RAVEN SKIES - These Raven Skies


 Weitere Artikel mit/ber KAMIKAZE KINGS:

Zufällige Reviews