Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HARDBONE - Bone Hard
Band HARDBONE
Albumtitel Bone Hard
Label/Vertrieb Rude Records
Homepage www.hardbone.net
Verffentlichung 27.06.2014
Laufzeit 45:40 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Man wrde HARDBONE unrecht tun, schriebe man, dass es wieder eine hoffnungsvolle Band gibt, welche die Wartezeit auf das neue AC/DC-Album auf angenehme Art und Weise verkrzt. Die Hamburger verfgen sicherlich ber mehr Potential. Ihnen eine reine Stellvertreterrolle zu geben reicht nicht aus. Auf "Bone Hard" rockt, bluest, rifft und groovt es, dass es nur so rappelt im Karton. Ich stell mir Fronter Tim Dammann und seine Getreuen in einem kleinen Club nahe der Reeperbahn vor und bin mir ziemlich sicher, dass der Laden nach zwei, drei Songs nur noch tobt. Da ich die beiden Vorgngerscheiben nicht kenne, kann ich nur diesem Werk einen enorm hohen Unterhaltungswert bescheinigen, der beim Opener "Take It Off" beginnt und mit "Fire" stilgerecht endet. Zudem ist das Album super abwechslungsreich und gerade die gefhlvollen Nummern sind auf diesem Niveau nicht einfach zu schreiben. Da haben viele Ableger der Australier schon so ihre Probleme gehabt, oder es ganz bleiben lassen. HARDBONE gelingt dies mit "A Girl Like You" spielend. Bei "Sound Of The City" oder "Neckbreaker" wippt selbiges wie von alleine und mit "One Last Shot" ist der Band ein Klassiker gelungen. Das wre der Sommerhit im Radio, wenn..., ihr wisst schon was ich sagen will. Fr meinen Geschmack kommt die Sommerberraschung aus dem hohen Norden und jedem Festivalbetreiber, der noch eine absolute Kick-Ass-Band sucht, sei HARDBONE ans Herz gelegt. Da geht der Daumen ganz klar hoch und wippt sich dabei einen ab!
   
<< vorheriges Review
TRI STATE CORNER - Home
nchstes Review >>
VAINAJA - Kadotetut


 Weitere Artikel mit/ber HARDBONE:

Zufällige Reviews