Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RESURRECTION - Soul Descent-March Of Death (EP)
Band RESURRECTION
Albumtitel Soul Descent-March Of Death (EP)
Label/Vertrieb Old School Metal Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 25.04.2014
Laufzeit 20:26 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Als zu Beginn der 1990er Jahre die Death Metal Welle so richtig dick am Rollen wam, kam pltzlich eine Scheibe auf den Markt, die viele als wegweisendes Album sahen. RESURRECTION hie die Band und das Album "Embalmed Existence". Ich fand die Scheibe zwar auch gut, aber bei weitem nicht so dolle, wie sie berall abgefeiert wurde. Im Anschluss hrte ich nie wieder etwas von dieser Band. Als mir jetzt diese EP untergekommen ist und ich ein wenig recherchierte, muss ich feststellen, dass die Band im Jahre 2008 noch ein Album verffentlichte, dass durch die Bank berdurchschnittliche Rezensionen bekam. Nun liegt die EP mit dem Titel "Soul Descent-March Of Death" vor. 6 Songs brutto, wobei netto nur 4,5 zu Buche steht. "March Of Death" entpuppt sich als 40 sekndige Trommeleinlage, und mit "The Trooper" gibt es eine unfassbar schlechte Cover Version von IRON MAIDEN. Leider kann auch der klgliche Rest der EP "Soul Descent-March Of Death" nicht berzeugen. Sehr schlechter Sound, die Gitarren schrammeln vor sich hin whrend das Schlagzeug so klingt, als ob mein 8jhriger Neffe auf ein paar Omo Trommeln einprgelt. Die Stcke an sich ziehen auch nicht die Wurst vom Teller, recht einfallslos dreschen RESURRECTION so vor sich hin. Ein bis zwei nette Riffs, der Rest sehr eintnig, austauschbar und belanglos. Wer fr so wenig, schlecht abgemischte Musik Geld auf den Tisch legt? Keine Ahnung, ich nicht.
   
<< vorheriges Review
DEATH - Leprosy (Re-Release)
nchstes Review >>
APOSENTO - Aposento


 Weitere Artikel mit/ber RESURRECTION:

Zufällige Reviews