Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ESKHATON - Worship Death
Band ESKHATON
Albumtitel Worship Death
Label/Vertrieb Chaos Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 21.04.2014
Laufzeit 44:19 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 2 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Oh man, ich glaube der Juni ist nicht mein Monat. Erst vor kurzem eine vllig belanglose Scheibe, nun habe ich den nchsten Rohrkrepierer vor mir. ESKHATON aus Australien, und anscheinend ist "Worship Death" ihr zweites Album. Naja, "Album", vielleicht sollte man eher sagen, eine Ansammlung von Geruschen unter extrem schlechten Aufnahmebedingungen, und das satte 45 Minuten lang. Herzlichen Glckwunsch an die Person, die diese Scheibe in einem Rutsch durchhren kann, ohne dabei komplett irre zu werden. Sachlich bedeutet dies: ESKHATON spielen einen wilden und kompromisslosen Mix aus Black und Death Metal. Die Produktion ist unter aller Sau, ein einziger Soundmatsch, in dem so ziemlich alles an Details verloren geht. Songstrukturen? Ich trinke noch eben ein Flasche Tequila leer, dann find ich vielleicht noch welche. In den Songs regiert das Chaos, dazu brllt ein Snger monoton wie ein Hirsch in der Brunft. Warum einige Songs knapp eine Minute gehen und andere eine Laufzeit von 7 Minuten haben? Keine Ahnung, die Sonne scheint auch ganz schn stark in Australien.....
   
<< vorheriges Review
MORBID FLESH - Embedded In The Ossuary (EP)
nchstes Review >>
DESECRESY - Chasmic Transcendence


Zufällige Reviews