Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

UNHEILIG - Alles hat seine Zeit - Best Of 1999-2014
Band UNHEILIG
Albumtitel Alles hat seine Zeit - Best Of 1999-2014
Label/Vertrieb Vertigo / Universal
Homepage www.unheilig.com
Verffentlichung 14.03.2015
Laufzeit 71:26 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Ich war nie ein Fan der Band Unheilig bzw. des "Grafen", der ja alleine mit Gastmusikern wohl die Band ist! Auch die Durchbruchsalben wie "Grosse Freiheit" und der Dark-Betroffenheits-Rock der leider von TV-Sendern dauernd bei ihren Doku-Soaps durchgenudelt wird, wie z.B. "Geboren um zu Leben" oder "So Wie Du Warst", war mir gerade deshalb immer suspekt. Aber gut gemacht, gespielt, getextet und gesungen ist der Gothic Pop sicherlich! Jetzt mit etwas Abstand ist mir das noch mehr aufgefallen. Der Mainstream hatte 2010 Unheilig entdeckt und auch in ganz obskuren TV Shows die sonst nur die Oma oder Eltern der Gothic Fans von Unheilig schauen wrden zeigte man sich. Ein Skandal fr viele Anhnger - aber was soll's?
Jetzt gibt es eine Best Of, die 15 Jahre umspannt und sicherlich mit einer CD recht knapp bemessen ist, zumal das Intro "Zeitgeist" und der letzte Titel "Rckblende" quasi neue Lieder sind. Damit werden Sammler nicht hinterm Ofen hervor gelockt. Was bleibt, sind Singleversionen und teils unwesentlich genderte 17 Lieder, die sicherlich nicht fr Partys taugen, aber als Nachdenkmusik oder bei Beerdigungen "beliebt" sind (kein Sarkasmus, sondern wahr!). "Hrtere" NDH Songs wie "Maschine" sind aber eher selten bis gar nicht vorhanden und schon fast ein Fremdkrper auf der CD, die fast eine Balladen Compilation darstellt. Etwas mehr als gute siebzig Minuten htte man aber sicherlich auf den Silberling packen knnen um diese zu fllen.
Fans, die alles von Unheilig haben oder die alten Anhnger werden diese CD sicherlich nicht brauchen, aber Quereinsteiger und Gelegenheitshrer bekommen mit "Alles hat seine Zeit.." eine Werkschau der kommerziell-erfolgreichen Seite der Band!
   
<< vorheriges Review
ARTHEMIS - Live From Hell
nchstes Review >>
PLATZVERWEIS - Bis der Vorhang fllt...


 Weitere Artikel mit/ber UNHEILIG:

Zufällige Reviews