Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VORTEX - First Bite Of The Bats
Band VORTEX
Albumtitel First Bite Of The Bats
Label/Vertrieb Mighty Monster Records
Homepage www.facebook.com/vortexheavymetal
Verffentlichung 25.04.2014
Laufzeit 42:22 Minuten
Autor Jrgen Lugerth
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nicht totzukriegen ist die nostalgisch verbrmte New Wave Of British Heavy Metal. Bis auf den heutigen Tag wird jeder Furz, den jemals eine sich zu dieser Periode bekennende Band gelassen hat, (wieder-)verffentlicht. Auch Epigonen, die nicht wirklich zur NWOBHM zhlen, aber musikalisch in eine hnlich raue, direkte, schnrkellose Kerbe schlagen, wollen offensichtlich von der allgemein anhaltenden Wertschtzung fr diesen Sound profitieren. Und so bringen die immerhin auch schon seit 35 Jahren existierenden Vortex aus den Niederlanden nun eine Kompilation heraus, die zehn ihrer vergangenen Schandtaten noch einmal zusammenfasst. Das offensichtlich von einem zwlfjhrigen Horrorfan gekritzelte Cover lsst schon erahnen, dass wir es hier nicht mit ganz groer Kunst zu tun haben. Und tatschlich gibt es auf der CD neben neben ganz passablen hardrockigen Metal-Tracks wie "Land Of The Late" oder "Nobody's Fool" eine Menge 'garagiges' Geschredder, eine gewhnungsbedrftige Leadstimme und einen teils unterirdischen Sound wie aus dem Proberaum. Natrlich hat das einen gewissen Underground-Charme, aber wenn selbst der Promoter in seinem recht berschwnglichen Werbetext im Booklet der Scheibe zwischendrin empfiehlt, sich das Ganze beim Anhren mit Hilfe von hochprozentigem Getrnk schnzusaufen, ist eigentlich alles gesagt. Prost!
   
<< vorheriges Review
CRYSTAL CROW - Once Upon A Midnight Dreary
nchstes Review >>
ARTHEMIS - Live From Hell


 Weitere Artikel mit/ber VORTEX:

Zufällige Reviews