Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EPICA - The Quantum Enigma
Band EPICA
Albumtitel The Quantum Enigma
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records / Warner
Homepage www.epica.nl
Verffentlichung 02.05.2014
Laufzeit 69:27 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Niederlnder Epica geben Gas! 2013 gab es eine tolle Box mit drei Live CDs und 2 DVDs /BDs und Simone Simons wurde Ende 2013 Mutter eines Sohnes - Glckwunsch!
Im Januar 2014 erschien dazu von der Nebenband Mayan das zweite gutklassige Album und jetzt gibt es ein neues Studioalbum von Epica! Ich konnte es auch nicht glauben. Doch "The Quantum Enigma" hat nicht nur das beste Albumcover seit Jahren, es rockt auch dermaen flott, metallisch und fr Epica Verhltnisse geradlinig wie noch nie! Trotzdem haben die seit ber 10 Jahren aktiven Musiker aus unserem Nachbarland alle ihre Trademarks an Bord und lassen Grunzer Marc Jansen gar etwas fter von der Kette wenn ich mich nicht tusche. Schon nach wenigen Durchlufen war mir klar, dass Epica mit diesem Werk den sicherlich nicht schlechten Vorgnger Requiem For The Indefferent" hiermit locker bertroffen haben. Schneller, metallischer und rifflastiger ist man aber nicht immer, die 12 Lieder plus Intro haben auch ihre ruhigeren Titel wie das leichtfige "Omen - The Ghoulish Malady". Im letzten Drittel ist man da teilweise wieder etwas gemigter und mit dem Titelsong geht es orchestral-bombastisch 12 Minuten weiter ohne zu langweilen. Simone Simons Gesangsleistung ist natrlich ber alle Maen gelungen, die Chre fett wie immer nur um das mal kurz zu erwhnen. Insgesamt eigentlich eine typische Epica Scheibe, aber mit dem gewissen Pepp der hier wirklich Extrapunkte erzielt. Da die Produktion auch richtig drckt kann ich das neue Werk nur empfehlen!
   
<< vorheriges Review
BELOW - Across The Dark River
nchstes Review >>
DIO - Live in London-Hammersmith Apollo 1993


 Weitere Artikel mit/ber EPICA:

Zufällige Reviews