Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PORTRAIT - Crossroads
Band PORTRAIT
Albumtitel Crossroads
Label/Vertrieb Metal Blade / Sony
Homepage www.facebook.com/portraitsweden
Verffentlichung 25.04.2014
Laufzeit 42:50 Minuten
Autor Jrgen Lugerth
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Au weia! Die hoch gelobten Schweden Portrait machen mit ihrem dritten Werk im aktuellen Bltterwald dermaen Furore, das man annehmen knnte, das Metal-Album des Jahres 2014 stnde schon fest. Ich will aber mal hoffen, dass da noch der eine oder andere Tontrger rauskommt, der sich mit "Crossroads" messen kann, sonst wrde es doch langweilig werden. Unbestritten aber hat dieser Longplayer eine gewaltige Portion Kraft und Inspiration und geht mit groem Elan und Engagement zur Sache. Hier scheint eine Band mit ordentlich Ehrgeiz im Hemd hhere Ziele zu verfolgen und hat sowohl das spielerische als auch das kompositorische Talent, um diese zu erreichen. "Crossroads" rockt von vorne bis hinten, bringt eine Menge Dramatik auf die Bhne und glnzt mit ausgefeilten Songs und viel Abwechslung, ohne jemals Tempo und/oder Richtung zu verlieren. Ohne jede Frage muss man die mchtigen Mercyful Fate als Taufpaten benennen, schon wegen der allgegenwrtigen unterschwelligen Dsternis, aber trotz aller Breaks und Wendungen gehen Portrait straighter und auf eine Art unerbittlicher zu Werke. Die Gitarrenarbeit ist ganz formidabel und die Selbstsicherheit und Angriffslust strahlt der Band aus jedem Knopfloch. Ich mchte gar kein Stck herausheben, ich finde alles gelungen. Der extra lange Schlutrack "Lily" ist natrlich noch mal ein besonders eindrcklicher Beweis fr das Knnen und die Flexibilitt der Band. Ziemlich groes Metal-Kino.
   
<< vorheriges Review
DEEP MACHINE - Rise Of The Machine
nchstes Review >>
HITTEN - First Strike With The Devil


 Weitere Artikel mit/ber PORTRAIT:

Zufällige Reviews