Navigation
                
24. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EDGUY - Space Police - Defenders Of The Crown
Band EDGUY
Albumtitel Space Police - Defenders Of The Crown
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records / Warner
Homepage www.edguy.net
Verffentlichung 18.04.2014
Laufzeit 54:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nach dem das letzte Album "Age Of The Joker" fr mich etwas sehr in Richtung Hard Rock ging und fr Edguy Verhltnisse etwas brav war, versprht das neue Werk "Space Police - Defenders Of The Crown" wieder den positiven Irrsinn von Kultalben wie "Rocket Ride" was sich auch im Cover niederschlgt. Hier ist ein typischer US Highwaypolizist auf irgendeinem Planeten (!) mit Oberlippenbart und Alien zu sehen ist. Dazu hat man gleich zwei Songs "Space Police" und "Defenders Of The Crown" zur "Freude" der Plattenfirma als Titel ausgewhlt. Warum? Weil das noch keiner gemacht hat wie mir Tobias Sammet erzhlte. Alben ohne Namen oder Cover sind ja auch ein alter Hut! Schon der flotte Opener "Sabre And Torch" zeigt die Marschrichtung des Werkes das zu den Topalben der Bandgeschichte zhlt und voller genialer Ideen und dem positiven Irrsinn ist den Edguy auszeichnet. Das zeigt auch das schrge aber irgendwie coole "Gejodel" in "Space Police" oder Titel wie "Do Me Like A Caveman". Das sind Edguy! Aber auch mit 80er Jahre Rockern wie "Love Tyger" begeistern die Fulda Boys sicherlich Fans der damaligen Zeit genauso wie die Edguy Supporter. Andere Bands htten sich an der Falco Nummer "Rock Me Amadeus" sicherlich die Zhne ausgebissen und auf dem Papier war ich auch etwas skeptisch, doch das Teil rockt ungemein und klingt wie gemacht fr die Truppe, klasse! In der recht traditionellen Pathos-Nummer "Defenders Of The Crown" wird mit "Ohohohoho" Chren die Band als Verfechter des Metals gepriesen was sicherlich auch eine Provokation fr ihre "Feinde" ist. Menschen die Edguy fr nicht Metal genug, albern und zu poppig halten.Auch wenn Edguy es immer geschafft haben, bzw. Tobias Sammet sein Projekt Avantasia heraus zu halten klingt das abschlieende "The Eternal Wayfarer" episch, verspielt und sehr nach Avantasia. Ich wartete nur auf Andre Matos, Jorn oder von mir aus Bob Catley. Trotzdem ein tolles Lied, genauso wie die schmalzfreie (!) Ballade "Alone In Myself". Fr mich ist "Space Police - Defenders Of The Crown" das beste Edguy Alben seit ber 10 Jahren und ein Muss!
   
<< vorheriges Review
NECROMANTIA - Nekromanteion - A Collection Of Arcane H [...]
nchstes Review >>
CYRCUS - Coulrophobia


 Weitere Artikel mit/ber EDGUY:

Zufällige Reviews