Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BETH HART & JOE BONAMASSA - Live In Amsterdam
Band BETH HART & JOE BONAMASSA
Albumtitel Live In Amsterdam
Label/Vertrieb Mascot/Rough Trade
Homepage www.hartandbonamassa.com/
Verffentlichung 21.03.2014
Laufzeit 55:30 & 52:30 Minuten
Autor Jennifer
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wieder treffen Blues-Ausnahmetalent Joe Bonamassa und die energiegeladene Beth Hart aufeinander. Ein Mitschnitt ihrer 2013er Europatournee in den Niederlanden schlngelt sich hier durch meine Ohren. Hart steht hier eindeutig im Vordergrund, Bonamassa mit der grandiosen Band mehr im Hintergrund. Musikalisch wird von Blues bis Swing viel geboten. Ob Coversongs, wie das klassische "Nutbush City Limits", das Beth brigens vom Feinsten wiedergibt oder Mainstream-Titel wie "Someday After Awhile" von Freddie King, alles ergnzt sich zu einem perfekten Ganzen. Besonders gut gefllt mir das Duett "Well, Well", eine wirkliche Glanzleistung. Htte mir aufgrund dieses Titels mehr gesangliche Einstze vom guten Joe gewnscht. Beide CDs sprhen vor Dynamik, und trotzdem hat man alles schon mal gehrt. Hier wird kein wirklich neues Material nach "See Saw" geboten, deshalb verliert sich fr mich der Mehrwert. Schade auch, dass durch das stndige Ausblenden der Tracks der wirkliche Live-Charakter auf der Strecke bleibt. Und trotzdem: Auergewhnliche Songs - auergewhnliche Musiker - grandiose Band - super Aufnahme, ein Mix, der sich gensslich den Weg ins Ohr sucht und darin verweilt. Die druckvolle Live-Aufnahme kann sich mehr als hren lassen. Wer diese Klangwelt noch mit optischen Reizen verbinden will, sollte sich die dazu passende DVD/Blu-Ray zulegen, die eine Einsicht in das komplette Konzert gibt, dadurch mehr Details bietet und es so zu einem greren Erlebnis macht.
   
<< vorheriges Review
TWILIGHT - III Beneath Trident's Tomb
nchstes Review >>
NECROMANTIA - Nekromanteion - A Collection Of Arcane H [...]


 Weitere Artikel mit/ber BETH HART & JOE BONAMASSA:

Zufällige Reviews