Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SUPERCHARGER - Broken Hearts And Fallaparts
Band SUPERCHARGER
Albumtitel Broken Hearts And Fallaparts
Label/Vertrieb Gain Music/Sony
Homepage www.supercharger.dk
Verffentlichung 14.02.2014
Laufzeit 42:02 Minuten
Autor Marc Schallmaier
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
SUPERCHARGER zum Dritten! Konnten mich die Dnen auf den beiden Vorgnger Alben schon sehr gut berzeugen, gibt es nun mit "Broken Hearts And Fallaparts" das nchste Album. Und was soll man sagen, auch hier schaffen es die Skandinavier wieder mit einem schnen Mix aus Rock, Punk, Metal und Sleaze die gute Laune des Zuhrers nach oben zu schrauben. Songs wie "Like A Pit Bull", "Blood Red Lips" oder auch "Suzi The Uzi" gehen gleich ins Ohr und bleiben da auch eine Weile hngen. Der Groove stimmt, die Melodien und Refrains sind gut ausgearbeitet und es gibt so gut wie keinen Hnger auf "Broken Hearts And Fallaparts". Tobias Lindell, der sich bereits fr Kapellen wie MUSTASCH einen Namen gemacht hat, produzierte einen guten und klaren Sound fr SUPERCHARGER. Dabei schafft es die Truppe auch, mit einiger Abwechslung die Spannung hochzuhalten und den Zuhrer bei der Stange zu halten. Ein tolles Album fr den anstehenden Frhling, wenn man mal wieder mit offenem Autofenster durch die Nachbarschaft gurkt und seinen Feierabend zelebriert. Eigentlich hatte ich schon frher damit gerechnet, dass SUPERCHARGER richtig durchstarten wrden. Wenn es mit diesem Album immer noch nicht klappen sollte, fresse ich einen Besen. Starkes Album!
   
<< vorheriges Review
STREAM OF PASSION - A War Of Our Own
nchstes Review >>
DEREK SHERINIAN - Inertia (Re-Release)


 Weitere Artikel mit/ber SUPERCHARGER:

Zufällige Reviews