Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

W.E.T. - One Live-In Stockholm
Band W.E.T.
Albumtitel One Live-In Stockholm
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.jeffscottsoto.com
Alternative URL /www.facebook.com/musicofworkofart?
Verffentlichung 21.02.2014
Laufzeit 109:00 & 95:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn eine Band nach nur zwei Studioalben eine Live DVD /CD macht bin ich immer skeptisch!
Doch W.E.T. sind gar keine Band und das Konzert wurde in Schweden vor dem Release des zweiten Albums "Rise Up" verffentlicht! Wie das? Nun, W.E.T. sind ein Projekt von Musikern der Bands Work Of Art, Eclipse und Talisman.
Snger Jeff Scott Soto hlt das Ganze zusammen und mit ein paar Freunden / Gsten der beteiligten Bands rockt man am 17. Januar 2013 eine bisher einmalige Liveshow im gut gefllten Debaser Club in Stockholm. Fans wurden durch das Internet auf die Show aufmerksam und bieten den Musikern viel Applaus die wohl recht ergriffen sind wie JSS mitteilt. Der rockt auf der kleinen Bhne wie eh und je, erst mit Mtze und Sonnenbrille, nachher mit offener Matte und viel Schwei. Da man mit den Liedern der beiden W.E.T. Scheiben noch nie aufgetreten ist, sei ihm der Teleprompter verziehen.
Der Sound ist gut, die Liederauswahl ist sehr gelungen und man schafft es auch den Eclipse Hit "Bleed & Scream" mit Erik Martennsson zu singen, whrend bei "The Great Fall" Lars Sfsund von Work Of Art das Mikro bernimmt. Natrlich werden auch zwei Talisman Hits ("I'll Be Waiting" und "Mysterious") in die Menge geballert. Nette Gesten die zeigen das hier Kunpels und keine Geldprojekte auf der Bhne stehen. Die sympathischen Ansagen von Soto, seine Gesten und Gesangsleistung stehen bei der gefilmten Show klar im Mittelpunkt. So viel her machen die anderen Musiker auch nicht. Der Ex-Sabaton Drummer Robban Bck sieht zwar ungesund dnn aus, passt hier aber optisch besser als bei seiner Ex-Band und spielt auch in kleinen Clubs mit Biss.
Neben dem 19 (!) Titel starken Konzert gibt es noch zwei Videoclips zu "Love Heals" und "Learn To Live Again".
Auf den zwei Audio-CDs gibt es dazu noch die unverffentlichten Studiolieder "Poison" und "Bigger Than Both Of Us" die Lust auf mehr machen.
In den letzten Jahren war ich teilweise von einigen Frontiers DVDs nicht gerade begeistert, da hier in Sachen Bildqualitt, Schnitt und Co. Abstriche gegenber anderen Verffentlichungen machen musste. Bei dieser DVD ist das augrund des kleinen Clubs und der kleine Bhne nicht ganz so schlimm bzw. verstndlich. Manche Szenen sind leider zu dunkel und einige Kameraschwenks, Schnitte nicht geglckt, sind aber zu verschmerzen da die Show einfach rockt.
Insgesamt ist das ganze Digipack eine wirklich sehr wertige Angelegenheit und klingt auch live, natrlich wurde auch hier nachbearbeitet.
Ich hoffe sehr das auch noch ein drittes Album der "Band" kommt!

Tracklist DVD:

1. Walk Away
02. Learn To Live Again
03. Invincible
04. I'll Be There
05. Love Heals
06. Rise Up
07. Bleed & Scream
08. Bad Boy
09. Still Unbroken
10. Broken Wings
11. I'll Be Waiting
12. If I Fall; Shot
13. Comes Down Like Rain
14. The Great Fall
15. What You Want
16. Brothers In Arms
17. Mysterious
18. One Love
19. Love Heals (bonus videoclip)
20. Learn to Live Again (bonus videoclip)
   
<< vorheriges Review
SCARED TO DEATH - Fatal Destroyer
nchstes Review >>
DELAIN - The Human Contradiction


 Weitere Artikel mit/ber W.E.T.:

Zufällige Reviews