Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THERION - Theli - Deluxe Edition
Band THERION
Albumtitel Theli - Deluxe Edition
Label/Vertrieb Nuclear Blast Records / Warner
Homepage www.megatherion.com/
Verffentlichung 26.03.2014
Laufzeit 72:11 & 51:33 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Geil, das nenne ich mal ein wertiges Re-Release!
Therions "Theli" Album eine der ersten gelungenen Verschmelzungen von Metal, Opernstimmen und Klassikeinsprengels zu einer Art dsteren Symphonic Metals war nach dem ersten Versuch "Lepaca Kliffoth" (1995) bahnbrechend. Die CD krachte 1996 in die Metalszene und beeinflusste hnlich wie die Power-Metaller Rage im selbe Jahr mit ihrer "Lingua Mortis" Scheibe Millionen Bands! Bei Therion haben sich aber die ganzen Black, Death und Gothic Metal Bands Blaupausen fr die nchsten Jahre gemopst. Auch wenn das "Theli" Cover 2014 eher nach einem alten, gyptischen Egoshooter fr die PS1 aussieht und sicherlich damals innovativ und komplett am PC erstellt wurde - die Magie der CD ist immer noch sprbar. Das Cover hat man brigens frs Bookletdeckblatt mit heutigen Methoden nett restauriert, aber das Originalcover auf dem Digipack gelassen, eine schne Idee!
Therion waren 1996 ein Trio um Bandboss, Gitarrist, Keyboarder, Songwriter und Shouter Christoffer Johnsson dem bis heute einzigen konstanten Mitglied der Schweden. Neben dem sechskpfigen gemischtgeschlechtlichen "North Germany Radio Choir" singen diverse Sporan, Bass und Baryton Vokalisten sowie Gastsnger wie Kultmusiker Dan Swan (Edge Of Sanity, Nightingale) und Drummer Piotr Wawreznuik.
Das gibt der famosen, immer noch metallischen und dsteren Scheibe ihre Reize.
Die Neuauflage enthlt ganze drei Bonustracks inklusive dem Scorpions Cover "Fly To The Rainbow". Coole Songs die aber leider schon von der guten "Resterampe" CD "A'arab Zaraq Lucid Dreaming" von 1997 stammen. Keine Ahnung warum die hier genutzt wurden, stammen wahrscheinlich aus der "Theli" Session.
Aber egal: Die Bonus-DVD hat es in sich! Hier zockt man wahrscheinlich am selben Abend wie ein Konzert (jedoch mit anderer Setlist) auf der aktuellen Triple-DVD "Adulruma Rediviva and Beyond" 2007 das Ganze Album live in Budapest.
Mit einer Inszenierung Kirche oder Tempel (Bhnenbild) trifft Jahrmarkt bzw. Zirkus (Outfit mancher Snger) wird hier optisch zwar seltsam-interessant und musikalisch gekonnt der Laden gerockt.
Als Gste u.a. dabei: Ex-Drummer Piotr als Snger, Keyboarder Ferdy Doernberg (Axel Rudi Pell) Dazu Hauptsnger wie Snowy Shaw (eigentlich eher Drummer aber auch ein guter Snger), der coole Thomas Vikstrm und Zausel Messiah Marcolin (Ex-Candlemass). Dazwischen hpft noch eine Bauchtnzerin herum und nein, ich sage jetzt nichts mehr: selber schauen und kaufen! Es lohnt sich wie fast alles von Therion!
   
<< vorheriges Review
COMBICHRIST - We Love You
nchstes Review >>
CLAWFINGER - Deafer Dumber Blinder - 20 Years Anniver [...]


 Weitere Artikel mit/ber THERION:

Zufällige Reviews