Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MOS GENERATOR - Electric Mountain Majesty
Band MOS GENERATOR
Albumtitel Electric Mountain Majesty
Label/Vertrieb Listenable Records / Soulfood
Homepage www.reverbnation.com/mosgenerator
Verffentlichung 28.03.2014
Laufzeit 42:20 Minuten
Autor Jrgen Lugerth
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Fr Doom, Stoner- und Wstenrock habe ich ja durchaus eine Vorliebe, da kommen Mos Generator bei mir auch recht gut an. Man kann natrlich nicht gerade sagen, dass die drei Kerle aus Amerika das Rad neu erfinden, aber auf ihrem aktuellen Output voller Heavy Rock der alten Schule gibt es auch nichts, was strend oder nervig wre. Sie halten sich eben an die Roots, denen sie sich verschrieben haben und rocken schnrkellos und unbekmmert vor sich hin. Das gelingt meistens ganz gut, mal etwas schneller und flssiger wie bei "Beyond The Whip" oder "Breaker", dann wieder zhflssig und doomig wie bei "Spectres" oder "Heavy Ritual". Manchmal klingt es schon ziemlich verdchtig nach den Alt- und Gromeistern Black Sabbath, ohne die offensichtlich mindestens die Hlfte aller Heavybands gar nicht funktionieren wrde. Gerade das angesprochene "Spectres" oder auch das darauf folgende "Neon Nightmare" knnten fast schon von "Volume 4" von den Sabs stammen, wenn da nicht die Stimme des Sngers wre, die doch ein wenig limitiert ist. Seine Gesangslinien klingen aber ab und zu schon sehr vertraut. Ein paar andere Farben kann man in "Enter The Fire" ausmachen und das Titelstck hat auch seine Qualitten. Also, nix kaputt gemacht, zur Tabellenspitze bleibt aber immer noch ein ziemlicher Abstand.
   
<< vorheriges Review
EMBALMED - Brutal Delivery Of Vengeance
nchstes Review >>
MRVEL - Hadal Zone Express


 Weitere Artikel mit/ber MOS GENERATOR:

Zufällige Reviews