Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANCILLOTTI - The Chains Goes On
Band ANCILLOTTI
Albumtitel The Chains Goes On
Label/Vertrieb Pure Steel Records / Soulfood
Homepage www.facebook/ancillottiband
Verffentlichung 28.02.2014
Laufzeit 46:02 Minuten
Autor Rainer Hugo
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Heavy Metal aus Italien? Nun ja, lass ich mich mal berraschen was dem Land der Pizzen und Pasta ber die Alpen zu uns kommt. Das Vierergespann heit ANCILLOTTI und wenn Leadsnger Daniele, dessen Bruder Luciano am Bass und Sohnemann und Drummer Brian den Namen Ancillotti tragen, hatte der Gitarist Luciano Toscani bei der Namensvergabe eher keine Chance. Los geht's mit dem was alle Headbanger gerne machen "Bang Your Head". Diesem kann man gerne folgen, wenn man irgendwo auf einer Zeltkirmes ist und die Promillezahl den Wert erreicht hat der Lemmy und Ozzy stolz machen wrde. Das Album ist allgemein viel zu dnn produziert. Mit "Cyberland" wird es zwar etwas besser jedoch kann diese klassische Heavy Nummer nicht viel zur allgemeinen Verbesserung beitragen. Die Tracks "Monkey", "Legacy Of Rock" und "Liar" schlagen alle in die gleiche Kerbe. Man ist zwar geneigt mit dem Fu zu wippen, aber ein Funke will nicht berspringen. Dazu ist der Gesang von Chef Ancillotti einfach nicht gut genug. Um es kurz und schmerzlos zu machen: der Longplayer wird hinten raus auch nicht besser. Ob "I Don't Wanna Know", "Decil Inside", "Warrior", "Sunrise" oder der Bonustrack "Living For The Night Time".- all diese Lieder knnen die Scheibe nicht retten. Da gibt es im Underground bessere Bands die leider ohne Plattenvertrge agieren mssen!
   
<< vorheriges Review
V.A. - Wildstyle & Tattoo Music - The Ultimate [...]
nchstes Review >>
PRIMEVAL REALM - Primordial Light


Zufällige Reviews