Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LACSON - 1234567 Days
Band LACSON
Albumtitel 1234567 Days
Label/Vertrieb Monster Artists Ent. / SPV
Homepage www.lacson.de
Verffentlichung 21.02.2014
Laufzeit 41:53 Minuten
Autor Johannes Albert
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit ''1234567 Days'' prsentieren die Jungs von LACSON ihr Debtalbum. Obwohl Frontmann Raphael Krauss die treibende Kraft hinter dem Ganzen ist, kennt man wahrscheinlich eher den Herrn am Schlagzeug, Dennis Poschwatta, der bereits mit den GUANO APES die Mengen aufmischte. Aber genug von der Vergangenheit. Wollen wir mal schauen, was das deutsch-schweizerische Quartett mit dieser Verffentlichung zu bieten hat. Insgesamt 13 Tracks befinden sich auf dem Rundling, sodass die Stcke bei einer Gesamtspielzeit von knapp ber 40 Minuten auf eine gute durchschnittliche Laufzeit von dreieinhalb Minuten kommen. Die Alternative Rock Band schlgt mit dieser Scheibe sehr melodische Tne an, die Stcke sind alle in einem eher mittleren bis langsamen Tempo geschrieben. Die Stimme von Herrn Krauss klingt richtig gut und passt zu der Atmosphre der Songs. Zwar gibt es das hier Dargebotene schon unzhlige Male in hnlicher Aufmachung, trotzdem machen die Jungs hier einen berzeugenden Job.
''1234567 Days'' ist nicht auf ein spezielles Publikum zugeschnitten, sondern wohl eher fr die breite Masse gedacht. Und dafr ist es auch vllig ausreichend. Wer also gerne auch mal einfache, sehr melodische Klnge durch seine Lautsprecher schallen lsst, kann sich das Album gerne mal genauer anhren. Vielleicht gefllt ja dem ein oder anderen was er hrt und es findet sich ein Fan mehr.
   
<< vorheriges Review
GUS G. - I Am The Fire
nchstes Review >>
ANGRA - Angels Cry -20th Anniversary Tour


Zufällige Reviews