Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PRETTY MAIDS - Louder Than Ever
Band PRETTY MAIDS
Albumtitel Louder Than Ever
Label/Vertrieb Frontiers Records / Soulfood
Homepage www.prettymaids.dk
Verffentlichung 21.03.2014
Laufzeit 54:13 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Merke: Lieber eine Resterampe der Pretty Maids als regulre Alben gewisser anderer Bands!
Nach zwei Hammeralben im Studio ("Pandemonium" und "Motherland") sowie einem dazwischen geschobenen Doppellivealbum mit DVD in gleicher Qualitt geht es bei den Dnen mit "Louder Than Ever" nahtlos gut weiter.
Eigentlich ist die CD eine EP mit fnf neuen Songs die aber durch die Neuaufnahmen von Liedern von nicht so erfolgreichen Alben wie u.a. "Planet Panic" (2002) oder "Anything Worth Doing Is Worth Overdoing" (2003) auf Albumlnge gebracht wurde. Liest sich erst etwas seltsam, ist aber eine tolle Idee und fast eine Stunde lang gute Musik die vielleicht einen Tick schlechter als die letzten beiden Killeralben ist! Ronnie Atkins Rhre hrt man berall heraus und das ist gut so, der Mann ist eine Macht. Balladen gibt es inklusive der neuen und abschlieende Gnsehautnummer "A Heart Without A Home" zwei, was doch fr die Band nicht ganz alltglich ist! "Louder Than Ever" rockt mchtig, hat auch typische "Gas weg" Tracks und Midtempolieder und gehrt in jede Fansammlung, Punkt! ber die Bonus DVD kann ich nichts sagen, die liegt mir nicht vor.

Tracklist:

CD


1. Deranged (New Song)
2. Playing God
3. Psycho Time Bomb Planet Earth
4. My Soul To Take (New Song)
5. He Who Never Lived
6. Virtual Brutality
7. Tortured Spirit
8. With These Eyes
9. Nuclear Boomerang (New Song)
10. Snakes In Eden
11. Wake Up To The Real World
12. A Heart Without A Home (New Song)

DVD

"A Retrospective of the Motherland 2013 World Tour. Includes Archive footage from early stages of the band s career, interviews, backstage, Studio Footage and the usual freakiness."
   
<< vorheriges Review
ALKBOTTLE - Lager Export
nchstes Review >>
GUS G. - I Am The Fire


 Weitere Artikel mit/ber PRETTY MAIDS:

Zufällige Reviews